Chrome für MacOS X und Linux

Frühe Entwicklerversionen nicht für Endkunden gedacht

Google hat frühe Entwicklerversionen seines Browsers Chrome für MacOS X und Linux offiziell veröffentlicht. Seit geraumer Zeit waren entsprechende Dateien bereits auf Googles Servern zu finden.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch ist Chrome für MacOS X und Linux nicht fertig, die jetzt veröffentlichten Vorabversionen richten sich explizit an Entwickler. Vom regulären Einsatz rät Google ausdrücklich ab. So heißt es bei Google in Bezug auf die neuen Entwicklerversionen in Richtung Endnutzer explizit: "... but whatever you do, please DON'T DOWNLOAD THEM!" Zu deutsch: "... aber was Sie auch tun, bitte LADEN SIE ES NICHT HERUNTER!"

Stellenmarkt
  1. Group CISO (m/w/d)
    Hays AG, Düsseldorf
  2. IT-Netzwerkadministrator (m/w/d)
    DRK Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., Mainz
Detailsuche

Das liegt auch daran, das Chrome unter MacOS X und Linux noch einige Funktionen fehlen. Beispielsweise können keine Youtube-Videos abgespielt und die Privacy-Einstellungen sowie der eingestellte Suchanbieter können nicht verändert werden. Auch eine Druckfunktion fehlt.

Mit der frühen Veröffentlichung will Google Rückmeldungen und Fehlermeldungen von Entwicklern einsammeln, um später eine halbwegs stabile Betaversion anbieten zu können.

Die Entwicklerversionen von Chrome für MacOS X und Linux stehen bei Google ab sofort zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


links2 19. Jun 2009

Links2 ist auch sehr Schlank :D Und ohne all die Bilder ist er auch Schnell

Andi11111 07. Jun 2009

Ah, wieder mal ein Professioneller Audioproduzent in Personalunion mit einem...

xy-- 06. Jun 2009

Gibt es einen simplen MP3-Player für MacOS wie es 1by1 oder foobar2k für Win gibt...

blubbber 06. Jun 2009

Das liegt aber weniger am Treiber als vielmehr an der Art wie der Firefox implementiert...

Der braune Lurch 05. Jun 2009

Verlässliche Zahlen kann ich leider nicht produzieren. Das wusstest du aber schon vorher...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /