Abo
  • Services:

Google Page Speed soll Webseiten schneller machen

Erweiterung für Firefox und Firebug als Open Source verfügbar

Google veröffentlicht mit Page Speed eine Firefox-Erweiterung, die Web-Designern und -Entwicklern helfen soll, die Ladezeiten ihrer Seiten zu verringern. Dabei geht Page Speed allerdings einen Schritt weiter als andere Firefox-Erweiterungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bislang kam Page Speed nur bei Google intern zum Einsatz. Die Firefox-Erweiterung bettet sich in Firebug ein und schlägt beim Laden von Webseiten Maßnahmen zu deren Optimierung vor. Dabei optimiert Page Speed beispielsweise automatisch die verwendeten Bilder und stellt eine komprimierte Version zur Verfügung, die direkt in der Webseite verwendet werden kann.

Stellenmarkt
  1. MailStore Software GmbH, Viersen
  2. Zweckverband Landeswasserversorgung, Stuttgart

Zudem zeigt Page Speed geladenen JavaScript- und CSS-Code an, der in der Seite nicht verwendet wird. Lässt man diesen Code weg, kann das die Anzeige der Seite beschleunigen.

Dabei greift Page Speed auf allgemein akzeptierte Best Practices zurück, die Google und auch andere Websites nutzen. Wie die Vorschläge im Einzelnen zustande kommen, hat Google dokumentiert.

Yahoo bietet mit Y!Slow eine ähnliche Erweiterung für Firefox und Firebug an, die anhand allgemeiner Regeln zeigt, wie sich eine Website konkret beschleunigen lässt. Umfangreiche Informationen zu dem Thema finden sich darüber hinaus bei Steve Souders, Autor des Buches High Performance Web Sites, der derzeit Auszüge aus seinem neuen Buch Even Faster Web Sites in seinem High Performance Web Sites Blog veröffentlicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 31€ (Bestpreis!)
  2. 12,17€ für Prime-Mitglieder (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Corsair VS650 als neuwertiger Outlet-Artikel für 34,99€ + Versand)
  4. 5€

Roland123 08. Jun 2009

Wenn Du nur einen Server hast, sind ETags nicht dragisch. Das Primärproblem bei ETags...

Blair 07. Jun 2009

teste doch mal das ding von yahoo. übrigens kannst du deine kritik auch sinnvoll...

Blair 07. Jun 2009

weil im IE standardmäßig die live-suche (also bing) integriert ist, in firefox aber...

Devon James 06. Jun 2009

ja... wollt ich auch grad schreiben. Das ist ja Sonderschule zweite Klasse... :-|


Folgen Sie uns
       


Raytracing in Metro Exodus im Test

Wir schauen uns Raytracing in Metro Exodus genauer an.

Raytracing in Metro Exodus im Test Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

    •  /