Abo
  • Services:
Anzeige

Modern Warfare 2 auf der E3 mit Plan B erfolgreich

Neue Eindrücke von Infinity Wards nächstem 3D-Shooter

E3

Der für November 2009 heiß erwartete Ego-Shooter Modern Warfare 2 wurde auf der E3 nicht nur auf Microsofts Pressekonferenz gezeigt. Hinter verschlossenen Türen konnte Golem.de weitere hollywoodreife Eindrücke von Activisions Actionspiel sammeln.

Im frostigen Kasachstan knackt im Sekundentakt das Eis der Gletscher. Zwei einsame US-Marines erklimmen zu Beginn des auf der E3 vorgeführten Demolevels von Modern Warfare 2 mit Eispickeln einen Vorsprung im Gebirge. Der Aufstieg ist lang und hart, aber nicht langatmig. Der Spieler steuert während dieser Szene des 3D-Shooters von Infinity Ward schon jeden anstrengenden Schlag ins trockene Eis.

Anzeige

Oben angekommen trennt die beiden Soldaten nur noch ein letzter, weiter Sprung vom Zielort. Ein Schneesturm nimmt ihnen die Sicht. Die Aufforderung des Kollegen Captain MacTavish bringt den Spieler zum Sprung ins Ungewisse. Wenig später hängt er mit zitternder Hand, ein Eispickel in das letzte Stück Eiswand geschlagen, am Abhang und muss von MacTavish heroisch gerettet werden. Szenen, wie sie die Filmschmiede in Hollywood kaum spannender inszeniert hätte.

 

Daraufhin wird der eigentliche Zielort des Demolevels erkennbar: ein verschneiter Stützpunkt inklusive Fluglandebahn. Auf dem Bildschirm werden die Waffen gezückt und das Gefühl eines Call of Duty stellt sich ein. Geduckt pirschen die beiden Soldaten von Deckung zu Deckung und entledigen sich auf zwei unterschiedlichen Routen der ersten Gegner. Captain MacTavish ist dabei eine große Hilfe und flink am Abzug. Falls im Fadenkreuz des Spielers ein feindlicher Soldat erscheint und Captain MacTavish einen freien Blick auf das Ziel hat, kommt nur ein kurzer Funkspruch: "Den hab' ich."

Nachdem der Spieler etwas später wichtige Daten von einem Computer geklaut hat, kommt es zu Komplikationen. Bei der Flucht aus der Basis wird MacTavish in einer Lagerhalle umstellt. Der Spieler kann diese scheinbar ausweglose Situation aus sicherer Entfernung von einem Treppengeländer observieren. MacTavish sieht zehn Gewehrläufe auf sich gerichtet und gibt sein letztes Kommando: "Plan B!" Der Spieler zündet auf Knopfdruck zuvor an einem Öltank angebrachten Sprengstoff. Die Gegner wenden sich verwirrt der Explosion zu und werden in bester Westernmanier innerhalb von wenigen Sekunden vom Spieler niedergemäht.

Modern Warfare 2 auf der E3 mit Plan B erfolgreich 

eye home zur Startseite
ThadMiller 09. Jun 2009

Amerikaner kann man wohl schlecht für ihre Spiele bestrafen. Interessant ist die Frage...

jackpiston 06. Jun 2009

Im video ist doch nix von Plan B zu sehen und von den anderen sachen wie der technik...

deutschländerwü... 05. Jun 2009

wirds halt wie meine letzten 10 spiele im ausland gekauft, wozu haben wir denn...

Hans Schlau 05. Jun 2009

eher ein gut gemachter Action-Thriller. Teil 1 war sehr fesselnd, daher bin ich auf Teil...

Welti 05. Jun 2009

kein Text



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schweickert Netzwerktechnik GmbH, Walldorf
  2. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  3. Jobware Online-Service GmbH, Paderborn
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,79€
  2. 10,18€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  2. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Re: CoC Unsinn

    mnementh | 18:47

  2. Können die das jetzt bitte auch bei z.B. Apple...

    Sauberer Elfenpopo | 18:45

  3. Re: Halten wir fest: VW baut garnichts!

    mortates | 18:45

  4. Re: Empfohlenen Systemanforderungen

    Hotohori | 18:43

  5. Re: 8K?

    Hotohori | 18:41


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel