Abo
  • Services:

AMD bekräftigt: Wir werden bei DirectX-11-Karten Erster sein

Erste Grafikkarten sollen noch 2009 verkauft werden

Nach seinen nicht ganz eindeutigen Vorführungen von DirectX-11-Programmen auf der Computex hat AMD nun klargestellt: Die ersten ATI-Grafikprozessoren für den neuen Standard existieren und sind bereits bei Spieleentwicklern im Einsatz. Noch 2009 sollen sie auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Richard Huddy ist bei AMD - und war es früher bei ATI - für die Unterstützung von Spieleentwicklern zuständig. Einen Tag nachdem AMD mit einer öffentlichen Vorführung von DirectX-11-Grafik auf einer Karte aus eigenem Haus überraschte, klärte er einige der offenen Fragen, die diese Demonstration aufgeworfen hatte.

Inhalt:
  1. AMD bekräftigt: Wir werden bei DirectX-11-Karten Erster sein
  2. AMD bekräftigt: Wir werden bei DirectX-11-Karten Erster sein

Huddy zufolge lief die Vorführung auf einer AMD-Grafikkarte, die mit einem DirectX-11-Chip in 40-Nanometer-Technik bestückt war. Das Gerät selbst wollte man aber nicht zeigen und man habe auch den Framecounter der Demo verfälscht, "um unserem Mitbewerber nicht den Hauch einer Information zu geben", sagte Huddy in einer Telefonkonferenz. Zu dem Chip selbst und zu Karten damit wollte sich der AMD-Manager auch auf mehrfache Nachfragen nicht äußern.

 

Er gab jedoch an, dass etliche Spieleentwickler bereits über DirectX-11-Karten von AMD verfügen. Anders als bei DirectX-10, wo von Grund auf dafür entwickelte Spiele erst ein halbes Jahr nach Verfügbarkeit von Hard- und Software erschienen, soll der Umstieg diesmal schneller laufen. Huddy erwartet die ersten Titel schon zum Weihnachtsgeschäft. Noch davor sollen die ersten DirectX-11-Karten in den Läden stehen.

"DirectX-11 kommt schneller als man denkt" sagte Huddy. Ein Grund dafür soll auch ein DirectX-11-Paket für Windows Vista sein, das Microsoft nach Angaben von Richard Huddy am Tag der Markteinführung von Windows 7 zur Verfügung stellen will. Wie schon bei früheren DirectX-Versionen - nicht aber bei DirectX-10 - wird es also die neue Spieleschnittstelle zum Nachrüsten geben. Das allerdings nur für Vista; Windows XP bleibt durch das geänderte Treibermodell auch mit DirectX-11 außen vor.

AMD bekräftigt: Wir werden bei DirectX-11-Karten Erster sein 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (Prime Video)
  3. ab je 2,49€ kaufen

smalltalk 19. Jun 2009

Dem Vorposter muss ich da schon Recht geben. Wer eine Spezialanwendung nutzt, die auf ein...

Nie wieder Linux 05. Jun 2009

Microsoft setzt erneut Zeichen. Während bei GPL/Linsuxx in schöner Regelmässigkeit ziel...

omgrofllol 05. Jun 2009

Dito. Und außerdem ist ein GPU eben nicht dazu da alles zu können. Dafür gibt es halt die...

omgrofllol 05. Jun 2009

Mach dir nichts draus. Er bekommt es ja selber nicht hin.

Farthen 04. Jun 2009

Ich hätte mir das Video ja angesehen. Aber mit Werbung die nicht von AdBlock Plus...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch - Hands on

Samsung hat seine neue Smartwatch Galaxy Watch vorgestellt. Wir haben uns die Uhr vor der Präsentation angeschaut.

Samsung Galaxy Watch - Hands on Video aufrufen
32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
32-Kern-CPU
Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  2. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole
  3. Hygon Dhyana China baut CPUs mit AMDs Zen-Technik

IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Wework Die Kaffeeautomatisierung des Lebens
  2. IT-Jobs Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
  3. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees

IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

    •  /