Abo
  • Services:

AMD bekräftigt: Wir werden bei DirectX-11-Karten Erster sein

Erste Grafikkarten sollen noch 2009 verkauft werden

Nach seinen nicht ganz eindeutigen Vorführungen von DirectX-11-Programmen auf der Computex hat AMD nun klargestellt: Die ersten ATI-Grafikprozessoren für den neuen Standard existieren und sind bereits bei Spieleentwicklern im Einsatz. Noch 2009 sollen sie auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Richard Huddy ist bei AMD - und war es früher bei ATI - für die Unterstützung von Spieleentwicklern zuständig. Einen Tag nachdem AMD mit einer öffentlichen Vorführung von DirectX-11-Grafik auf einer Karte aus eigenem Haus überraschte, klärte er einige der offenen Fragen, die diese Demonstration aufgeworfen hatte.

Inhalt:
  1. AMD bekräftigt: Wir werden bei DirectX-11-Karten Erster sein
  2. AMD bekräftigt: Wir werden bei DirectX-11-Karten Erster sein

Huddy zufolge lief die Vorführung auf einer AMD-Grafikkarte, die mit einem DirectX-11-Chip in 40-Nanometer-Technik bestückt war. Das Gerät selbst wollte man aber nicht zeigen und man habe auch den Framecounter der Demo verfälscht, "um unserem Mitbewerber nicht den Hauch einer Information zu geben", sagte Huddy in einer Telefonkonferenz. Zu dem Chip selbst und zu Karten damit wollte sich der AMD-Manager auch auf mehrfache Nachfragen nicht äußern.

 

Er gab jedoch an, dass etliche Spieleentwickler bereits über DirectX-11-Karten von AMD verfügen. Anders als bei DirectX-10, wo von Grund auf dafür entwickelte Spiele erst ein halbes Jahr nach Verfügbarkeit von Hard- und Software erschienen, soll der Umstieg diesmal schneller laufen. Huddy erwartet die ersten Titel schon zum Weihnachtsgeschäft. Noch davor sollen die ersten DirectX-11-Karten in den Läden stehen.

"DirectX-11 kommt schneller als man denkt" sagte Huddy. Ein Grund dafür soll auch ein DirectX-11-Paket für Windows Vista sein, das Microsoft nach Angaben von Richard Huddy am Tag der Markteinführung von Windows 7 zur Verfügung stellen will. Wie schon bei früheren DirectX-Versionen - nicht aber bei DirectX-10 - wird es also die neue Spieleschnittstelle zum Nachrüsten geben. Das allerdings nur für Vista; Windows XP bleibt durch das geänderte Treibermodell auch mit DirectX-11 außen vor.

AMD bekräftigt: Wir werden bei DirectX-11-Karten Erster sein 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 433,00€ (Bestpreis!)
  2. 481,00€ (Bestpreis!)
  3. 554,00€ (Bestpreis!)
  4. 59,99€ - Release 19.10.

smalltalk 19. Jun 2009

Dem Vorposter muss ich da schon Recht geben. Wer eine Spezialanwendung nutzt, die auf ein...

Nie wieder Linux 05. Jun 2009

Microsoft setzt erneut Zeichen. Während bei GPL/Linsuxx in schöner Regelmässigkeit ziel...

omgrofllol 05. Jun 2009

Dito. Und außerdem ist ein GPU eben nicht dazu da alles zu können. Dafür gibt es halt die...

omgrofllol 05. Jun 2009

Mach dir nichts draus. Er bekommt es ja selber nicht hin.

Farthen 04. Jun 2009

Ich hätte mir das Video ja angesehen. Aber mit Werbung die nicht von AdBlock Plus...


Folgen Sie uns
       


Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live

Frostpunk ist ein düsteres Aufbauspiel, aber mit der Unterstützung unserer Community haben wir frostige Zeiten im Livestream überwunden.

Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

    •  /