AMD bekräftigt: Wir werden bei DirectX-11-Karten Erster sein

Erste Grafikkarten sollen noch 2009 verkauft werden

Nach seinen nicht ganz eindeutigen Vorführungen von DirectX-11-Programmen auf der Computex hat AMD nun klargestellt: Die ersten ATI-Grafikprozessoren für den neuen Standard existieren und sind bereits bei Spieleentwicklern im Einsatz. Noch 2009 sollen sie auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Richard Huddy ist bei AMD - und war es früher bei ATI - für die Unterstützung von Spieleentwicklern zuständig. Einen Tag nachdem AMD mit einer öffentlichen Vorführung von DirectX-11-Grafik auf einer Karte aus eigenem Haus überraschte, klärte er einige der offenen Fragen, die diese Demonstration aufgeworfen hatte.

Inhalt:
  1. AMD bekräftigt: Wir werden bei DirectX-11-Karten Erster sein
  2. AMD bekräftigt: Wir werden bei DirectX-11-Karten Erster sein

Huddy zufolge lief die Vorführung auf einer AMD-Grafikkarte, die mit einem DirectX-11-Chip in 40-Nanometer-Technik bestückt war. Das Gerät selbst wollte man aber nicht zeigen und man habe auch den Framecounter der Demo verfälscht, "um unserem Mitbewerber nicht den Hauch einer Information zu geben", sagte Huddy in einer Telefonkonferenz. Zu dem Chip selbst und zu Karten damit wollte sich der AMD-Manager auch auf mehrfache Nachfragen nicht äußern.

 

Er gab jedoch an, dass etliche Spieleentwickler bereits über DirectX-11-Karten von AMD verfügen. Anders als bei DirectX-10, wo von Grund auf dafür entwickelte Spiele erst ein halbes Jahr nach Verfügbarkeit von Hard- und Software erschienen, soll der Umstieg diesmal schneller laufen. Huddy erwartet die ersten Titel schon zum Weihnachtsgeschäft. Noch davor sollen die ersten DirectX-11-Karten in den Läden stehen.

"DirectX-11 kommt schneller als man denkt" sagte Huddy. Ein Grund dafür soll auch ein DirectX-11-Paket für Windows Vista sein, das Microsoft nach Angaben von Richard Huddy am Tag der Markteinführung von Windows 7 zur Verfügung stellen will. Wie schon bei früheren DirectX-Versionen - nicht aber bei DirectX-10 - wird es also die neue Spieleschnittstelle zum Nachrüsten geben. Das allerdings nur für Vista; Windows XP bleibt durch das geänderte Treibermodell auch mit DirectX-11 außen vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
AMD bekräftigt: Wir werden bei DirectX-11-Karten Erster sein 
  1. 1
  2. 2
  3.  


smalltalk 19. Jun 2009

Dem Vorposter muss ich da schon Recht geben. Wer eine Spezialanwendung nutzt, die auf ein...

Nie wieder Linux 05. Jun 2009

Microsoft setzt erneut Zeichen. Während bei GPL/Linsuxx in schöner Regelmässigkeit ziel...

omgrofllol 05. Jun 2009

Dito. Und außerdem ist ein GPU eben nicht dazu da alles zu können. Dafür gibt es halt die...

omgrofllol 05. Jun 2009

Mach dir nichts draus. Er bekommt es ja selber nicht hin.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Die große Umfrage
Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
Artikel
  1. Roadmap: CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an
    Roadmap
    CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an

    Project Polaris wird eine Witcher-Saga, Orion das nächste Cyberpunk 2077 und Hadar etwas ganz Neues: CD Projekt hat seine Pläne vorgestellt.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. USB-C: Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei
    USB-C
    Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei

    In der EU gibt es künftig eine Standard-Ladebuchse für Smartphones und weitere Elektrogeräte. Die IT-Wirtschaft sieht die Einigung kritisch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /