Abo
  • Services:
Anzeige

Pixon12: Samsung-Handy mit 12-Megapixel-Kamera

HSDPA-Mobiltelefon mit AMOLED-Touchscreen, WLAN und GPS-Empfänger

Mit dem Pixon12 M8910 bringt Samsung ein HSDPA-Mobiltelefon mit 12-Megapixel-Kamera samt Autofokus und Bildstabilisator auf den Markt. Das Handy ist mit AMOLED-Touchscreen, WLAN, GPS-Empfänger und Micro-SD-Card-Steckplatz bestückt.

Im Pixon12 M8910 befindet sich eine 12-Megapixel-Kamera mit Autofokus sowie Gesichtserkennung. Bei Aufnahmen in dunkler Umgebung hilft ein Xenonlicht und mittels Smile-Shot soll die Kamera nur lächelnde Gesichter aufnehmen. Zudem ist ein Bildstabilisator in der Kamera integriert und die Funktion Smart Auto hilft beim Fotografieren, indem die Kameraeinstellungen an Objekt, Hintergrund und Lichtverhältnis des Motivs angepasst werden. Samsung rühmt sich damit, dass die Kamera Fotos in weniger als zwei Sekunden abspeichert.

Anzeige

Die Fotos oder auch Videos zeigt das Handy auf einem 3,1 Zoll großen AMOLED-Touchscreen, der bis zu 16 Millionen Farben darstellt. Die AMOLED-Technik verspricht satte Farben, einen hohen Kontrast und eine schnelle Reaktionszeit gegen Bewegungsunschärfe oder Nachzieheffekte. Alle Befehle und Eingaben werden über den Touchscreen vorgenommen, eine Tastatur gibt es nicht. Dadurch sind Texteingaben weniger komfortabel und eine Einhandbedienung wird ebenfalls erschwert.

Mit dem integrierten GPS-Empfänger können Bilder mit Geotags versehen werden und für die musikalische Ablenkung gibt es neben einem UKW-Radio mit RDS-Funktion auch einen Musik-Player, der die Formate MP3, WMA, AAC, AAC+ sowie eAAC+ abspielt. Das 108 x 53 x 13,8 mm messende UMTS-Mobiltelefon unterstützt alle vier GSM-Netze, GPRS, EDGE sowie HSDPA. Als weitere Drahtlostechniken stehen WLAN und Bluetooth 2.0 samt A2DP-Unterstützung bereit.

Ankündigung mit Lücken

Für Daten steht ein interner Speicher von 150 MByte zur Verfügung. Zudem besitzt das Mobiltelefon einen Steckplatz für Micro-SD-Cards, die 16 GByte groß sein dürfen. Wie bei Samsung seit einiger Zeit üblich, wird auch dieses Mobiltelefon mit unvollständigen technischen Daten angekündigt. So liegen keine Angaben zum Gewicht, zur Auflösung des Displays, zur Akkulaufzeit und zum unterstützten WLAN-Standard vor. Auch ist nicht bekannt, ob das Mobiltelefon mit einem Webbrowser oder einem E-Mail-Client ausgestattet ist und ob spezielle Software zur Nutzung des integrierten GPS-Empfängers mitgeliefert wird.

Obwohl Samsung das Pixon12 M8910 bereits Ende Juli 2009 auf den Markt bringen will, war das Unternehmen nicht bereit, einen Preis für das Produkt zu nennen. Somit bleibt offen, ob Käufer weniger als 500 Euro oder sogar mehr als 1.000 Euro bezahlen müssen.


eye home zur Startseite
DK 05. Jun 2009

Du verstehst es nicht. Die MPixel-Angabe dient nur der Werbung und der Anlockung neuer...

MartinP 05. Jun 2009

Wieso Hardware.revision? Das kann man auch in Software machen - das Produkt würde ich...

Bildrauschen 05. Jun 2009

Also ich habe mir das Ding gerade mal ans Ohr gehalten. Konnte beim Fotografieren kein...

IchBinGast 05. Jun 2009

Ich find das Samsung i8910 hd viel interessanter, warum bringt ihr mal nicht darüber ein...

Tou 05. Jun 2009

Das iPhone verband aber den Touchscreen mit seinen bis dahin ungenutzten intuitiven...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 47,99€
  2. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€, Civilization VI 35,99€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  2. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  3. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  4. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen

  5. Gran Turismo Sport im Test

    Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser

  6. Breitbandausbau

    Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

  7. Elektroauto

    Tesla Model S brennt auf österreichischer Autobahn aus

  8. Ubuntu 17.10 im Test

    Unity ist tot, lange lebe Unity!

  9. Asus Rog GL503 und GL703

    Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen

  10. Swisscom

    Einsatz von NG.fast bringt bis zu 5 GBit/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: Sehr Kompakte Beschreibung

    M.P. | 16:56

  2. Re: Und ich kriege noch nicht einmal die...

    Dwalinn | 16:52

  3. Re: Ist das relevant? Wir haben jedes Jahr 15000...

    lemmer | 16:52

  4. Re: Sinn?

    gaym0r | 16:52

  5. Re: Swarm Computing Status: x

    HTS | 16:51


  1. 17:05

  2. 15:42

  3. 15:27

  4. 15:12

  5. 15:00

  6. 13:49

  7. 12:25

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel