Pixon12: Samsung-Handy mit 12-Megapixel-Kamera

HSDPA-Mobiltelefon mit AMOLED-Touchscreen, WLAN und GPS-Empfänger

Mit dem Pixon12 M8910 bringt Samsung ein HSDPA-Mobiltelefon mit 12-Megapixel-Kamera samt Autofokus und Bildstabilisator auf den Markt. Das Handy ist mit AMOLED-Touchscreen, WLAN, GPS-Empfänger und Micro-SD-Card-Steckplatz bestückt.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Pixon12 M8910 befindet sich eine 12-Megapixel-Kamera mit Autofokus sowie Gesichtserkennung. Bei Aufnahmen in dunkler Umgebung hilft ein Xenonlicht und mittels Smile-Shot soll die Kamera nur lächelnde Gesichter aufnehmen. Zudem ist ein Bildstabilisator in der Kamera integriert und die Funktion Smart Auto hilft beim Fotografieren, indem die Kameraeinstellungen an Objekt, Hintergrund und Lichtverhältnis des Motivs angepasst werden. Samsung rühmt sich damit, dass die Kamera Fotos in weniger als zwei Sekunden abspeichert.

Stellenmarkt
  1. Informatiker/in, Informationstechniker/in, Elektrotechniker/in (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  2. Senior System Engineer (m/w / divers)
    Eurowings Aviation GmbH, Köln
Detailsuche

Die Fotos oder auch Videos zeigt das Handy auf einem 3,1 Zoll großen AMOLED-Touchscreen, der bis zu 16 Millionen Farben darstellt. Die AMOLED-Technik verspricht satte Farben, einen hohen Kontrast und eine schnelle Reaktionszeit gegen Bewegungsunschärfe oder Nachzieheffekte. Alle Befehle und Eingaben werden über den Touchscreen vorgenommen, eine Tastatur gibt es nicht. Dadurch sind Texteingaben weniger komfortabel und eine Einhandbedienung wird ebenfalls erschwert.

Mit dem integrierten GPS-Empfänger können Bilder mit Geotags versehen werden und für die musikalische Ablenkung gibt es neben einem UKW-Radio mit RDS-Funktion auch einen Musik-Player, der die Formate MP3, WMA, AAC, AAC+ sowie eAAC+ abspielt. Das 108 x 53 x 13,8 mm messende UMTS-Mobiltelefon unterstützt alle vier GSM-Netze, GPRS, EDGE sowie HSDPA. Als weitere Drahtlostechniken stehen WLAN und Bluetooth 2.0 samt A2DP-Unterstützung bereit.

Ankündigung mit Lücken

Für Daten steht ein interner Speicher von 150 MByte zur Verfügung. Zudem besitzt das Mobiltelefon einen Steckplatz für Micro-SD-Cards, die 16 GByte groß sein dürfen. Wie bei Samsung seit einiger Zeit üblich, wird auch dieses Mobiltelefon mit unvollständigen technischen Daten angekündigt. So liegen keine Angaben zum Gewicht, zur Auflösung des Displays, zur Akkulaufzeit und zum unterstützten WLAN-Standard vor. Auch ist nicht bekannt, ob das Mobiltelefon mit einem Webbrowser oder einem E-Mail-Client ausgestattet ist und ob spezielle Software zur Nutzung des integrierten GPS-Empfängers mitgeliefert wird.

Obwohl Samsung das Pixon12 M8910 bereits Ende Juli 2009 auf den Markt bringen will, war das Unternehmen nicht bereit, einen Preis für das Produkt zu nennen. Somit bleibt offen, ob Käufer weniger als 500 Euro oder sogar mehr als 1.000 Euro bezahlen müssen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Enuu
Bürgersteig-Parken führt zu Aus von Mini-Autos

Die vierrädrigen Kabinenroller von Enuu werden in Berlin auf Bürgersteigen geparkt, was Ärger verursacht. Nun verschwinden die Elektrofahrzeuge wieder.

Enuu: Bürgersteig-Parken führt zu Aus von Mini-Autos
Artikel
  1. Arbeit: LinkedIn Mitarbeiter dürfen im Homeoffice bleiben
    Arbeit
    LinkedIn Mitarbeiter dürfen im Homeoffice bleiben

    Die meisten der 16.000 LinkedIn-Mitarbeiter dürfen künftig Vollzeit von zu Hause aus arbeiten. Das könnte aber zu Einkommenseinbußen führen.

  2. Apple: Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays
    Apple
    Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays

    Zahlreiche Besitzer von Macbooks mit M1-Chip berichten über plötzlich gesprungene Displays - Apple geht von Fremdverschulden aus.

  3. Thunderbolt: Intel arbeitet wohl an USB-Standard mit doppelter Datenrate
    Thunderbolt
    Intel arbeitet wohl an USB-Standard mit doppelter Datenrate

    80 statt 40 GBit/s: ein Intel-Manager hat aus Versehen Details zu einem unbekannten Standard verraten. Es könnte ein neues Thunderbolt sein.

DK 05. Jun 2009

Du verstehst es nicht. Die MPixel-Angabe dient nur der Werbung und der Anlockung neuer...

MartinP 05. Jun 2009

Wieso Hardware.revision? Das kann man auch in Software machen - das Produkt würde ich...

Bildrauschen 05. Jun 2009

Also ich habe mir das Ding gerade mal ans Ohr gehalten. Konnte beim Fotografieren kein...

IchBinGast 05. Jun 2009

Ich find das Samsung i8910 hd viel interessanter, warum bringt ihr mal nicht darüber ein...

Tou 05. Jun 2009

Das iPhone verband aber den Touchscreen mit seinen bis dahin ungenutzten intuitiven...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /