Apple verkündet nach Steuergeschenk Bau von Rechenzentrum

Serverfarm in North Carolina kostet 1 Milliarde US-Dollar

Apple hat unmittelbar nach der Zusage für eine Steuererleichterung in Höhe von 46 Millionen US-Dollar erklärt, ein Rechenzentrum im US-Bundesstaat North Carolina zu errichten. Insgesamt entstehen damit nach Regierungsangaben über 3.000 Jobs in der Region.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Computer-, Elektronik- und Softwarehersteller Apple hat zugesagt, für 1 Milliarde US-Dollar eine Serverfarm im US-Bundesstaat North Carolina zu errichten. Laut Regierungsangaben entstehen damit direkt 250 Arbeitsplätze und indirekt über 3.000 Jobs in der Region. Unmittelbar zuvor hatte Beverly Perdue, Gouverneurin und demokratische Obama-Unterstützerin, einem Steuergeschenk in Höhe von 46 Millionen US-Dollar zugestimmt.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter/in (m/w/d) IT-Helpdesk/IT-Support
    Rudolf Wöhrl SE, Nürnberg
  2. SAP SD/MM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Bremen
Detailsuche

Wenn Apple die Anlage über 30 Jahr betreibt, spart der Konzern damit 300 Millionen US-Dollar Steuern ein, berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf ein internes Memo der Regierung.

Der genaue Standort für die Serverfarm steht noch nicht fest. Sie soll in den kommenden Jahren errichtet werden, sagte Apple-Sprecherin Susan Lundgren. Mindestens 50 Vollzeitarbeitsplätze entstünden allein bei Apple. "Unsere Teams haben die ersten Schritte eingeleitet, um einen Ort für das Rechenzentrum zu finden, und wir planen, den Bau bald zu beginnen", sagte sie.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Braeburn... 05. Jun 2009

Gib du mir 46 Mark, dann bau ich dir eine Hundehütte für 1000 Mark, weil ich soo viel...

Bierchen 05. Jun 2009

Mmmh Äpfel...

ulf 05. Jun 2009

\|||/ (o o) ,~~~ooO~~(_)~~~~~~~~~, | Please | | don't feed...

Deppenklatscher 04. Jun 2009

Also mein MacBook hat mich 800 Euro gekostet und ist mir jeden Cent wert. Worauf genau...

Wissard 04. Jun 2009

Das Rechenzentrum braucht Apple ja so oder so.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Laserbeamer: Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro
    Laserbeamer
    Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro

    Der Fengmi R1 kann aus der Nähe Bilder von 50 bis 200 Zoll aufspannen und kostet relativ wenig. Dafür macht er bei der Auflösung Abstriche.

  2. Unter 100 MBit/s: Bundesland fürchtet Graue-Flecken-Förderung zu verpassen
    Unter 100 MBit/s
    Bundesland fürchtet Graue-Flecken-Förderung zu verpassen

    Sachsen will mehr FTTH, gerade für ländliche Regionen. Doch der Wirtschaftsminister befürchtet, dass andere Bundesländer schneller sind.

  3. WLAN und 6 GHz: Was bringt Wi-Fi 6E?
    WLAN und 6 GHz
    Was bringt Wi-Fi 6E?

    Der Standard Wi-Fi 6E erweitert WLAN das erste Mal seit Jahren um ein neues Frequenzband. Das hat viele Vorteile und ein paar Nachteile.
    Von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Gaming-PC mit Ryzen 5 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB mit Heatspreader PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) [Werbung]
    •  /