Abo
  • Services:
Anzeige

Freerunner-Entwicklung in den Händen der Community

Weiterhin keine Details zu "Plan B"

Openmoko-Geschäftsführer Sean Moss-Pultz sieht die Arbeit am Open-Source-Smartphone Freerunner als Erfolg. Die Community soll nun die Weiterentwicklung des Gerätes übernehmen. Die Idee eines komplett von einer Community entwickelten Smartphones findet Moss-Pultz spannend und will die Arbeit weiter unterstützten.

In einer E-Mail an die Openmoko-Community bestätigt Sean Moss-Pultz, dass sein Unternehmen im Mai 2009 Mitarbeiter entlassen hat. Das Unternehmen will sich jetzt einem anderen Produkt widmen - das hatte Moss-Pultz schon zuvor als "Plan B" bezeichnet. Worum es sich dabei genau handelt, verrät Moss-Pultz aber auch in seiner aktuellen E-Mail nicht. Nähere Details sollen in den kommenden Monaten folgen.

Anzeige

Schon im April 2009 hatte Moss-Pultz angekündigt, dass seine Firma das Smartphone Freerunner nicht weiterentwickelt. Derzeit wird die Hardware von Freiwilligen überarbeitet. Openmoko will als Firma dieses Projekt unterstützten und in den kommenden Wochen alle weiteren Informationen offenlegen. Auch die nötige Infrastruktur will Openmoko stellen. In den kommenden Wochen soll auch erörtert werden, was die Community für ihre Arbeit braucht.

Er sei gespannt auf das erste Smartphone, das komplett von einer Community entwickelt wurde, so Moss-Pultz weiter. Vor allem erwartet Moss-Pultz, dass das überarbeitete Gerät all das bietet, was beim Freerunner noch vermisst wurde. Openmoko will auch als Sponsor auftreten und zumindest einige Prototypen der überarbeiteten Version bauen lassen. Inwiefern später eine Serienproduktion möglich ist, ist nicht bekannt.

Der Freerunner bleibt indes erhältlich. Laut Moss-Pultz sind noch eine Menge Geräte auf Lager.


eye home zur Startseite
Christoph Pulster 05. Jun 2009

Ueberspitzt gesagt: technische Freaks gibts genug, motivierte Leute wie du sind...

so-isses 04. Jun 2009

UND kostengünstig ist - wie ich schon sagte. Wenn die Xbox 500 Euro kosten würde, hätten...

redwolf_ 04. Jun 2009

Na ja, openpandora hats vorgemacht, dass sowas mit vertretbaren Aufwand möglich ist...

Fabian Schölzel 04. Jun 2009

Das kann ich mir ebenfalls schwer vorstellen. Schließlich ist es auch kaum das Ziel des...


telefon.testberichte.de / 04. Jun 2009

Community soll OpenMoko-Smartphone weiterentwickeln



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  2. Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), Bonn
  3. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart
  4. Habermaaß GmbH, Bad Rodach


Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. 9,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  3. 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Samyang

    Schnelles Weitwinkelobjektiv für Sonys FE-Kameras

  2. USB-C

    DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones

  3. SSD

    Samsungs 860 Evo und 970/980 gesichtet

  4. Elektroauto

    Schweißprobleme beim Tesla Model 3 möglich

  5. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  6. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  7. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  8. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  9. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  10. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

  1. Re: Das sagt eigentlich schon alles aus.

    Gamma Ray Burst | 09:37

  2. Re: Lootboxen gegen Echtgeld -> Ab 18

    Prinzeumel | 09:37

  3. Re: schnell gelangweilt

    PhelanWard | 09:36

  4. Re: Lootboxen in Destiny2...

    dEEkAy | 09:36

  5. Re: Was ist wenn meine Webseite Https erzwingt?

    chefin | 09:36


  1. 09:11

  2. 08:55

  3. 07:37

  4. 07:27

  5. 23:03

  6. 19:01

  7. 18:35

  8. 18:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel