• IT-Karriere:
  • Services:

Heroes of Telara setzt Server im MMORPG-Genre neu ein

Innovatives System mit Instant-Wechseln zwischen den Klassen geplant

E3

Mit einer neuartigen Serverstruktur möchte das Onlinerollenspiel Heroes of Telara von Trion den Markt der MMORPGs umkrempeln. Aber auch jenseits der Technik bietet das Fantasyspektakel jede Menge spannende neue Ideen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei Onlinerollenspielen wie World of Warcraft ist es so: Eine Servereinheit bei Blizzard kümmert sich um die Darstellung eines Weltabschnitts und um alles, was dort passiert. Das kalifornische Unternehmen Trion World Network will das grundlegend anders machen: Auf der E3 erklärte der deutschstämmige Firmenchef und -gründer Lars Buttler, dass gleich mit seinem ersten MMORPG namens Heros of Telara die Servereinheiten nach Aufgaben strukturiert sind. Beispielsweise kümmert sich eine Einheit um die KI, eine um die Physikeffekte und eine um die Darstellung von Monstern. Das habe einige Vorteile, so Buttler. Zum einen könnten so deutlich mehr Spieler gleichzeitig auf in einem Abschnitt unterwegs sein, Kämpfe etwa gegen einen Drachen könnten mit wirklich "massiven" Massen stattfinden.

 

Inhalt:
  1. Heroes of Telara setzt Server im MMORPG-Genre neu ein
  2. Heroes of Telara setzt Server im MMORPG-Genre neu ein

Und zum anderen hänge die Welt dank der neuen Struktur eben nicht mehr so stark von den Servern ab und könne deutlich dynamischer sein. Mal eben ein paar Drachen auf die Onlinebevölkerung loslassen? Eine Stadt entstehen lassen und gleich drauf in Trümmer legen? Alles kein Problem - und zwar jederzeit, einfach so und ohne Update.

Im Ansatz war das bei einer Präsentation schon zu sehen: Als der Spieler einen Dämon in die Knie gezwungen hatte, verwandelte sich die bis dahin düstere, in Flammen stehende Stadt Smith's Heaven um den Protagonisten herum fließend in wenigen Augenblicken wieder in die lichtdurchflutete, intakte und idyllische Siedlung zurück, die sie vorher gewesen war.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Heroes of Telara setzt Server im MMORPG-Genre neu ein 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair Scimitar Pro RGB Maus 39,99€)
  2. 99,00€
  3. (u. a. Need for Speed Most Wanted, NfS: The Run, Mass Effect 3, Dragon Age 2, Kingdoms of Amalur...
  4. 649€ mit Gutscheincode PSUPERTECH10

Guckstdu 11. Dez 2009

"das Interface erinnert mit der Iconleiste am Bildschirmrand ebenso wie mit dem...

Marcelinho 08. Jun 2009

Beta 2010 also release 2011(Vielleicht meiner Meiung nach) bis dahin sind andere PC...

The Howler 05. Jun 2009

*gähn* mehrere Characterklassen auf einem Char, wow wie neu! Ach moment, bei Lineage 2...

oink² 05. Jun 2009

umkrempeln alleine bringt nichts, das Gesamtbild muss stimmen.

oink² 05. Jun 2009

naja was ihr wollt ist ein shooter bei dem es um was anderes als schießen gehen soll...


Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

    •  /