Abo
  • Services:

Homefront: Widerstandskommune unter Beschuss

THQ zeigt Ego-Shooter mit ungewöhnlichem Szenario und viel Wumms

E3

Was wäre, wenn Nordkorea in die USA einmarschiert, sich Widerstandsnester bilden und sich zudem die Waffentechnik so weiterentwickelt wie derzeit absehbar? Der Ego-Shooter Homefront spielt einige Antworten durch. Er gehört zu den positivsten Überraschungen der Spielemesse in Los Angeles.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Himmel ist blau und die Sonne scheint, die Kinder spielen draußen. Die Häuser der kleinen Siedlung sind zwar schon halb verfallen, aber irgendwer hat Blumen in alte Blechdosen gepflanzt. Trotzdem machen sich die Männern sorgen - ein paar Nachbarn stehen zusammen und reden über Abzugspläne. Kein Wunder: Im Ego-Shooter Homefront, der momentan im Auftrag von THQ beim Entwicklerstudio Kaos entsteht, übernimmt der Spieler die Rolle von einem der Männer und kämpft 2027 im Widerstand gegen nordkoreanische Invasoren. Die ersten paar Momente der auf der E3 in Los Angeles präsentierten Version wirken friedlich, beinahe idyllisch - trotz einiger bekümmerter Gesichter und der starken Präsenz von Waffen. Dann bricht die Hölle los...

 

Inhalt:
  1. Homefront: Widerstandskommune unter Beschuss
  2. Homefront: Widerstandskommune unter Beschuss

Mit mächtigem Fauchen donnern Raketen durch die Siedlung und schlagen ein. Frauen ergreifen ihre schreienden Kinder und suchen eine sichere Stelle. Der Spieler bekommt von einem Anführer die Aufgabe, einen bestimmten Abschnitt zu erreichen und muss sich mit allen Mitteln gegen die anrückenden Feinde wehren. Bei der live angespielten Version wirkte das beeindruckend: Homefront verwendet zwar konventionelle Waffen - aber versucht, die technische Entwicklung der nächsten 20 Jahre glaubwürdig weiterzudenken. Und das bedeutet in diesem Fall, dass Raketen flexibel ihre Ziele suchen und mit extra viel Wumms einschlagen.

Auch der Spieler verfügt über modernes, grafisch übrigens überdurchschnittlich detailreich aussehendes Kriegsgerät. So konnte er in der Demoversion per Laserstrahl ein Ziel markieren: Dann machte sich ein unbemannter Kampfjeep mit großkalibrigem Geschoss auf den Weg und nahm das gewünschte Objekt unter schweres Feuer.

Homefront: Widerstandskommune unter Beschuss 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 104,85€ + Versand
  3. 59,90€

Der Kaiser! 05. Jun 2009

Ohne ordentliche Framerate ist son Spiel auch langweilig..

Hunter. 05. Jun 2009

Wieso gibt es doch : https://www.golem.de/0905/66887.html da gibt es ne Kampagne als...

Ali Bali Dali 04. Jun 2009

Nennt man das nicht jetzt Terrorzellen?

Nemo 04. Jun 2009

FUD halt, Fear, Uncertainty, Doubt. Ham die Amis ja erfunden. Gutes Post, Bouncy.

Alien Breed 04. Jun 2009

OMG Aliens sind doch sowas von out! Heutzutage sollten es schon Zonbies sein - ich lasse...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - angesehen

Oneplus hat sein neues Smartphone Oneplus 6 veröffentlicht. Das Gerät hat ein Display mit Einbuchtung, Qualcomms schnellen Snapdragon-845-SoC und eine Dualkamera auf der Rückseite.

Oneplus 6 - angesehen Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Pillars of Eternity 2 im Test: Fantasy unter Palmen
Pillars of Eternity 2 im Test
Fantasy unter Palmen

Ein klassisches PC-Rollenspiel in der Art von Baldur's Gate, aber in einem karibisch angehauchten Szenario mit Piraten und Segelschiffen: Pillars of Eternity 2 entpuppt sich im Test als spannendes Abenteuer mit viel Flair.
Ein Test von Peter Steinlechner


    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


        •  /