Abo
  • Services:

Acer plant Android-Smartphones und Android-Netbooks

Hersteller beteiligt sich an der Open Handset Alliance

Für das vierte Quartal 2009 hat Acer mindestens ein Smartphone auf Basis von Android angekündigt. Bereits im dritten Quartal 2009 will der Hersteller auch Android-Netbooks aus der Aspire-One-Serie auf den Markt bringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Erst vor ein paar Tagen hatte Google angekündigt, dass von bis zu neun Herstellern in diesem Jahr noch mindestens 18 Android-Smartphones auf den Markt kommen werden. Ob die Pläne von Acer dabei schon berücksichtigt waren, ist nicht bekannt. Google machte keine Angaben, welche Hersteller entsprechende Geräte anbieten wollen.

Stellenmarkt
  1. NORD-MICRO GmbH & Co. OHG a UTC AEROSPACE SYSTEMS COMPANY, Frankfurt am Main
  2. STABILA Messgeräte Gustav Ullrich GmbH, Annweiler am Trifels

Ab dem dritten Quartal 2009 will Acer Netbooks wahlweise mit Windows oder Android anbieten. Zumindest die Mehrzahl der Aspire-One-Modelle sollen dann außer mit Windows auch mit Android zu bekommen sein. Acer hält Android für ein gutes Betriebssystem für Netbooks, weil es alle Funktionen für den mobilen Internetzugang bietet.

Acer teilte außerdem mit, der Open Handset Alliance beizutreten und die weitere Entwicklung von Android zu unterstützen.

Als Acer im Februar diesen Jahres anlässlich des Mobile World Congress 2009 in Barcelona erste Smartphones auf Basis von Windows Mobile vorstellte, gab es gleich einen ganzen Reigen neuer Geräte. Ob Acer diese Taktik auch bei den geplanten Android-Geräten anwendet, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

Siga9999 05. Jun 2009

Ich vermeide den Konjunktiv weil längere Sätze manche Kleingeister hier schon genug...

khg 05. Jun 2009

Das ist kein Hype. Google ist finanztechnisch auf dem selben Niveau wie MS, die können...

Siga9999 04. Jun 2009

XP hat kein USB3 offiziell von M$ und soll es auch nicht kriegen (Golem-Meldungen zu USB3...

murks129 04. Jun 2009

genau so siehts aus ! ;)


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /