Abo
  • Services:

Streiks bei IT-Dienstleister EDS in Nordrhein-Westfalen

Geschäftsleitung schaltet auf Mitarbeiter im Ausland um

Morgen und übermorgen sollen durch einen Streik die EDS-Niederlassungen in Nordrhein-Westfalen stillstehen. Die Geschäftsleitung sieht aber keine Probleme für die Kunden des IT-Dienstleisters.

Artikel veröffentlicht am ,

Vom 4. Juni 2009 an treten die Beschäftigten der EDS-Standorte Wuppertal, Essen, Köln und Bochum bis zum Nachmittag des nächsten Tages in den Streik. Hewlett-Packard hatte nach der Übernahme von EDS im Oktober 2008 angekündigt, 1.400 Arbeitsplätze abzubauen. Bei EDS Operations Services (OS) soll nach den Plänen mit 839 Stellen fast jeder dritte Arbeitsplatz wegfallen. Dagegen wollen die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und die IG Metall einen Tarifvertrag durchsetzen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Eisenach
  2. Forever Digital GmbH, Hamburg

Vor den Pfingstfeiertagen hatten sich in einer Urabstimmung der beiden Gewerkschaften 91,9 Prozent der Mitglieder im Unternehmen für einen Streik zur Durchsetzung ihrer Forderungen ausgesprochen. Daten dazu, wie viele Mitglieder die beiden Arbeitnehmerorganisationen bei EDS OS in Deutschland haben, sind nicht verfügbar. "Angaben zum Organisationsgrad geben wir grundsätzlich nicht an die Öffentlichkeit", sagte Verdi-NRW-Sprecher Uwe Reepen Golem.de.

Bisher habe EDS die durch die Warnstreiks verursachten stundenweise Ausfälle über das Ausweichen auf Beschäftigte im Ausland zu kompensieren versucht. "Das wird bei den jetzt deutlich längeren Streiks nicht mehr möglich sein", so Verdi-Sekretär Martin Hanz.

EDS erwartet nach eigenem Bekunden jedoch weiterhin "keine Beeinträchtigung des Geschäftsbetriebes durch die Streikmaßnahmen". Die Services würden "unter Einbindung der globalen Lieferorganisation" weiterhin erbracht. Hanz bezeichnet das als "Streikbrecherarbeiten". EDS versichert dagegen, die Entscheidung der Mitarbeiter, die sich in einer Abstimmung für Arbeitskampfmaßnahmen ausgesprochen haben, zu respektieren. Die Geschäftsführung sei weiterhin gesprächsbereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,82€
  2. 299€
  3. 499€ + Versand
  4. (-80%) 3,99€

Anti-Mark Hurd 10. Jun 2009

Oh mann, wie kann man so einen Stuss bloss schreiben. "EDS erwartet.." bedeutet dass die...

florina... 04. Jun 2009

Wird Zeit, dass die EDS Schergen mal die Härte des Marktes süren, die verwalten sich...

>hans 04. Jun 2009

Hehe, EDS verwaltet und wartet die Rechner bei Vodafone ;)


Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

    •  /