Abo
  • Services:
Anzeige

AMD zeigt erste DirectX-11-Chips (Update)

Wafer mit RV870-Chips und Videos von der Computex

In Taipeh hat AMD erstmals einen Wafer mit Grafikprozessoren gezeigt, die DirectX-11-Funktionen beherrschen sollen. Wann entsprechende Grafikkarten auf den Markt kommen, gab das Unternehmen nicht an. Ob es sich bei Demonstrationen auf der Messe um eine Grafikkarte im Betrieb handelte oder um vorab aufgezeichnete Videos, ist auch nicht sicher.

Nicht einmal den Namen des Grafikchips nannte AMD auf der Computex - inoffiziellen Angaben zufolge heißt er RV870 und sollte nach bisherigem Stand frühestens Ende 2009 auf den Markt kommen. Zu diesem Termin schwieg sich AMD aber auch aus. Konkurrent Nvidia schweigt zu seinen DirectX-11-Plänen beharrlich, so dass AMD nun zumindest etwas auftrumpfen wollte.

Anzeige

Wie AMD Deutschland bestätigte, zeigte AMD-Vize Rick Bergman einen Wafer mit den ersten DirectX-11-Chips seines Unternehmens - das war alles, was es zu der GPU an harten Fakten gab.

 

Zwar existieren von der Pressekonferenz einige Videos die DirectX-11-Demos zeigen. Ob es sich dabei aber um eine Grafikkarte im laufenden Betrieb handelte oder um vorab aufgenommene Clips, konnte AMD nicht unmittelbar klären. Das Unternehmen hat jedoch auf Youtube auch eigene Videos eingestellt, die DirectX-11-Funktionen auf eigener Hardware vorführen sollen. Zudem zeigen sich Spieleentwickler erwartungsgemäß begeistert.

Dabei stellt AMD besonders die Fähigkeit der Tesselation heraus, welche schon die DirectX-10-Chips aus eigenem Hause beherrschen. Laut den Spezifikationen von Microsoft wird diese automatische Unterteilung der Polygone eines Objekts mit DirectX-11 Pflicht. AMD zeigte die Funktion nun mit einer eindrucksvolleren Demo, die tesselierten Froblins auf der Radeon HD 4850, die vor einem Jahr vorgestellt wurden, wollten die Anwender nicht so recht überzeugen.

 

Dass AMD zum Termin und weiteren Funktionen des RV870 hartnäckig schweigt, könnte daran liegen, dass das Unternehmen einen echten Coup plant. Die Gerüchteküche Fudzilla will erfahren haben, dass die ersten Grafikkarten mit dem neuen Prozessor schon im September oder Oktober 2009 auf den Markt kommen können. Das würde im Zeitraum des Marktstarts von Windows 7 liegen, das DirectX-11 nativ unterstützt, für Windows Vista soll die Grafikschnittstelle nachgereicht werden.

Bei der DirectX-10-Generation stellte Nvidia die ersten Produkte, nun scheint AMD den Spieß umdrehen zu wollen. Im Laufe der Computex-Woche will AMD weitere Details zu seinen DirectX-11-Plänen bekannt geben.

Nachtrag vom 3. Juni 2009, um 12:40 Uhr:
Inzwischen liegt die Präsentation vor, die AMD auf seiner Computex-Pressekonferenz gezeigt hat. Darin ist auf einer Folie ein Screenshot zu erkennen, der eines der Beispielprogramme aus dem DirectX-11-SDK von Microsoft zeigt. Damit dürfte AMD tatsächlich die erste Demonstration eines DirectX-11-Programms auf echter Hardware gezeigt haben, ein Bild der verwendeten Grafikkarte existiert jedoch noch nicht.


eye home zur Startseite
Nuhr Scheiß im... 04. Jun 2009

Das war gar nicht der Dieter, der diesen ollen Mist-Ausspruch fabriziert hat, abre das...

Froschkäse 04. Jun 2009

Jedes legt noch schnell ein Ei, ....

Froschkäse 04. Jun 2009

...wobei CUDA aber die besseren APIs hat...

Golox 03. Jun 2009

KHAAAN !!! :o)

Grafikgeilomat 03. Jun 2009

dass ich bei DirectX12 wieder einsteige ;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz/?Kiel
  2. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  3. T-Systems International GmbH, Bonn
  4. Ratbacher GmbH, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fake News

    Ägypten blockiert 21 Internetmedien

  2. Bungie

    Destiny 2 mischt Peer-to-Peer und dedizierte Server

  3. Rocketlabs

    Neuseeländische Rakete erreicht den Weltraum

  4. Prozessor

    Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren

  5. Debatte nach Wanna Cry

    Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?

  6. Drohne

    DJI Spark ist ein winziger Spaßcopter mit Gestensteuerung

  7. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  8. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  9. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  10. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

  1. Re: Toller Artikel, coole Technik

    David64Bit | 11:47

  2. Re: Warum sind die Flügel nicht einklappbar?

    MrTuscani | 11:47

  3. Re: Frequenzvermüllung

    neocron | 11:45

  4. Re: Hehe, ich würde noch einen anderen Nachteil sehen

    eXXogene | 11:41

  5. Was soll der Hype um das 3310?

    h3nNi | 11:40


  1. 11:30

  2. 11:10

  3. 10:50

  4. 10:22

  5. 09:02

  6. 08:28

  7. 07:16

  8. 07:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel