Abo
  • IT-Karriere:

KDE 4.2.4 korrigiert Fehler in KMail

Monatliches KDE-Update für Juni 2009 freigegeben

Das KDE-Projekt hat wie jeden Monat ein Update für die Desktopumgebung KDE 4.2 veröffentlicht. KDE 4.2.4 enthält verschiedene Fehlerkorrekturen für die Komponenten des Desktops.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Nutzer können im Dokumentenbetrachter Okular jetzt die zu druckenden Seiten auswählen. Okular setzt diese Auswahl mittels des Postscript-Backends dann auch um. Auch ein Fehler, der zu Abstürzen von Okular geführt hat, wurde korrigiert.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen am Rhein

Eine ganze Reihe von Fehlern haben die Entwickler in dem E-Mail-Client KMail ausgebügelt. So lassen sich jetzt beispielsweise UTF-16-Nachrichten löschen, die auf einem IMAP-Server liegen. Wie üblich gibt es darüber hinaus diverse Änderungen an der HTML-Rendering-Engine KHTML und somit auch am Browser Konqueror. Eine Übersicht über alle Änderungen von KDE 4.2.3 zu 4.2.4 gibt das Changelog.

KDE 4.2.4 steht ab sofort zum Download bereit. Neue Funktionen wird erst wieder KDE 4.3 mitbringen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 58,99€
  2. für 229,99€ vorbestellbar
  3. ab 194,90€

Cerbsen 04. Jun 2009

...wenn man ein halbwegs aktuelles system hat läuft es auch auto-of-box. wenn man aber...

HawkBln 04. Jun 2009

Sorry, aber die ersten Ideen zu Plasma, seine Konzepte und auch erste Vorschauen gab es...

ja_genau 03. Jun 2009

Das stimmt. Wenn man so manche Posts hier liest, da hauts einem nen Vogel raus. Von...

Dünnsinn 03. Jun 2009

Dummfug, der Threadstarter wollte nur trollen *gähn*


Folgen Sie uns
       


Kompaktanlage mit Raspi vernetzt

Wie kann eine uralte Kompaktanlage aus den 90er Jahren noch sinnvoll mit modernen Musik- und Videoquellen vernetzt werden?

Kompaktanlage mit Raspi vernetzt Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    •  /