Abo
  • Services:

Polylooks - Telekom startet Onlinebildagentur

Microstock-Fotos von Profi- und Hobby-Fotografen

Die Deutsche Telekom startet mit Polylooks eine Onlinebildagentur für Microstock-Fotografie. Sie richtet sich an Profi- und engagierte Hobby-Fotografen, die über die Website digitales Bildmaterial zum Kauf anbieten können.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben einem Mediastore für Bilder und Illustrationen bietet Polylooks.de ein Onlinefotomagazin sowie die öffentliche Betaversion einer zugehörigen Community, in der sich Fotobegeisterte austauschen sollen.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Fotografen, die ihr Bildmaterial in den Mediastore einstellen, erhalten bei exklusivem Bildmaterial, das nur auf Polylooks angeboten wird, eine Vergütung von 50 Prozent. Bei nicht-exklusiven Inhalten werden 35 Prozent des Netto-Verkaufspreises ausgezahlt. Ein Prüfprozess soll sicherstellen, dass das Angebot rechtlich einwandfrei ist und den qualitativen Ansprüchen der Nutzer genügt.

Für Abnehmer kostet eine Standardlizenz je nach Auflösung zwischen 1 und 15 Euro. Eine Merchandise-Lizenz kostet 50 Euro. Sie erlaubt die Verwendung des betreffenden Bildes als wesentlichen Bestandteil eines kommerziell verwerteten Produktes.

Für die Recherche bietet Polylooks neben den gewohnten Suchkriterien wie Name des Fotografen, Stichwörter oder Format zusätzlich eine Filterung nach Medientyp oder emotionaler Bildstimmung. Darüber hinaus können die Nutzer den Katalog sowohl nach Einstell- als auch nach Aufnahmedatum durchsuchen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Doctor Schmerz 25. Jun 2009

alles irgendwie nich richig.. die preise sind bei istock so ziemlich die gleichen (werden...

Hendrik Boeing 04. Jun 2009

Lieber Leser, das Angebot der Telekom ist ja ganz nett aber wirklich sexy Illustrationen...

Natrim 03. Jun 2009

So what? Irgend einen Namen muss die Seite doch haben ^^


Folgen Sie uns
       


Lenovo Mirage Solo und Camera - Test

Wir haben laut Lenovo "die nächste Generation VR" getestet. Tipp: Sie ist nicht so viel besser als die letzte.

Lenovo Mirage Solo und Camera - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /