Abo
  • Services:

Polylooks - Telekom startet Onlinebildagentur

Microstock-Fotos von Profi- und Hobby-Fotografen

Die Deutsche Telekom startet mit Polylooks eine Onlinebildagentur für Microstock-Fotografie. Sie richtet sich an Profi- und engagierte Hobby-Fotografen, die über die Website digitales Bildmaterial zum Kauf anbieten können.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben einem Mediastore für Bilder und Illustrationen bietet Polylooks.de ein Onlinefotomagazin sowie die öffentliche Betaversion einer zugehörigen Community, in der sich Fotobegeisterte austauschen sollen.

Stellenmarkt
  1. Rhodia Acetow GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. DRÄXLMAIER Group, Sachsenheim

Fotografen, die ihr Bildmaterial in den Mediastore einstellen, erhalten bei exklusivem Bildmaterial, das nur auf Polylooks angeboten wird, eine Vergütung von 50 Prozent. Bei nicht-exklusiven Inhalten werden 35 Prozent des Netto-Verkaufspreises ausgezahlt. Ein Prüfprozess soll sicherstellen, dass das Angebot rechtlich einwandfrei ist und den qualitativen Ansprüchen der Nutzer genügt.

Für Abnehmer kostet eine Standardlizenz je nach Auflösung zwischen 1 und 15 Euro. Eine Merchandise-Lizenz kostet 50 Euro. Sie erlaubt die Verwendung des betreffenden Bildes als wesentlichen Bestandteil eines kommerziell verwerteten Produktes.

Für die Recherche bietet Polylooks neben den gewohnten Suchkriterien wie Name des Fotografen, Stichwörter oder Format zusätzlich eine Filterung nach Medientyp oder emotionaler Bildstimmung. Darüber hinaus können die Nutzer den Katalog sowohl nach Einstell- als auch nach Aufnahmedatum durchsuchen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. jetzt bis zum 28.06. direkt bei Apple bestellen und die 0% Raten-Finanzierung erhalten
  2. (u. a. Lost Planet: Extreme Condition für 2,29€ und On Rusty Trails für 2,49€)
  3. 131,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 172,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...

Doctor Schmerz 25. Jun 2009

alles irgendwie nich richig.. die preise sind bei istock so ziemlich die gleichen (werden...

Hendrik Boeing 04. Jun 2009

Lieber Leser, das Angebot der Telekom ist ja ganz nett aber wirklich sexy Illustrationen...

Natrim 03. Jun 2009

So what? Irgend einen Namen muss die Seite doch haben ^^


Folgen Sie uns
       


Google Lens ausprobiert

KI mit Sehschwäche: Google Lens ist noch im Betastadium.

Google Lens ausprobiert Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
    3D-Druck on Demand
    Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

    Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
    Ein Praxistest von Achim Sawall


      BMW i3s im Test: Teure Rennpappe à la Karbonara
      BMW i3s im Test
      Teure Rennpappe à la Karbonara

      Mit dem neuen BMW i3s ist man zügig in der Stadt unterwegs. Zwar ist der Kleinwagen gut vernetzt, doch die Assistenzsysteme lassen immer noch zu wünschen übrig. Trotz des hohen Preises.
      Ein Praxistest von Friedhelm Greis

      1. R71-Seitenwagen BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden
      2. SUV Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
      3. BMW Mini-Oldtimer mit E-Antrieb ausgerüstet

        •  /