Abo
  • Services:

Fortschritte bei der Herstellung flexibler OLED-Displays

FDC und Universal Display bauen flexibles Display auf Plastik-Substrat

Das Flexible Display Center (FDC) der Arizona State University und die Universal Display Corporation vermelden einen wesentlichen Fortschritt bei der Herstellung von flexiblen OLED-Displays und zeigen ein biegsames QVGA-Display mit OLED-Technik.

Artikel veröffentlicht am ,

Gemeinsam haben FDC und Universal Display ein flexibles Aktiv-Matrix-Display mit OLED-Technik vorgestellt, das auf auf einem Polyethylennaphthalat (PEN) von DuPont Teijin gefertigt wurde. Es nutzt die PHOLED-Technik (Phosphorescent Organic Light-Emitting Diode) von Universal Display und eine am FDC entwickelte Herstellungstechnik. Das Monochrom-Display misst 4,1 Zoll und erreicht eine QVGA-Auflösung (320 x 240 Pixel).

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden

Dabei soll das neue Display bei extrem geringem Stromverbrauch die gleiche Helligkeit erreichen wie herkömmliche Displays. Universal Display verspricht, seine PHOLEDs seien in der Lage, 100 Prozent der verfügbaren Energie in Licht umzusetzen. Herkömmliche fluoreszente OLEDs sollen nur einen Wirkungsgrad von 25 Prozent erreichen.

Zudem erzeuge die neue Technik deutlich weniger Wärme, so die Partner.

Der größte Fortschritt liege aber darin, das Display auf einem Plastik-Substrat herstellen zu können, so Universal Display. Damit nähere sich die Technik der Massenproduktion. In den kommenden Jahren sollen auf dieser Basis Farbdisplays entstehen, die auch in der Lage sind, Videos wiederzugeben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

moeper 04. Jun 2009

20 Jahre war eigentlich gut geschätzt, wenn in 2 Jahren die Technik Marktreif ist, dann...

25sindgenug 03. Jun 2009

25 Hz (Bilder pro Sekunde) sind für jede Anwendung mehr als nur ausreichend solange das...

Hompf 03. Jun 2009

Ich hab ja Spaß an klugem Klugschiss. Wenn dasjemand clever macht leß ich sowas gerne...

VaultTec 03. Jun 2009

:)

Wurstwichser 03. Jun 2009

KT.


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1)

Michael zeigt alle Jahreszeiten und Spielmodi in Forza Horizon 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1) Video aufrufen
NUC7 (June Canyon) im Test: Intels Atom-Mini ist großartig
NUC7 (June Canyon) im Test
Intels Atom-Mini ist großartig

Der aktuelle NUC7 alias June Canyon ist einer der bisher besten Mini-PCs von Intel: Er hat genügend Leistung für alltägliche Aufgaben sowie Video-Inhalte, bleibt schön leise und kostet überdies deutlich weniger als 200 Euro.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Bean Canyon und Crimson Canyon Intels NUCs haben 10-nm-Chip und AMD-Grafik
  2. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  3. NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

    •  /