Ausblick auf KDE 4 für Netbooks

Oberfläche noch in der Entwicklungsphase

Die KDE-Entwickler haben einen kleinen Ausblick auf die Netbook-Oberfläche der Desktopumgebung gegeben. Derzeit befindet sich die Netbook-Variante noch in der Entwicklung. Erscheinen könnte sie mit KDE 4.4.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die KDE-Entwickler Marco Martin und Artur Souza haben die Plasma-Oberfläche für Netbooks in ihren Blogs vorgestellt. Sie soll leichtgewichtiger sein als die normale Plasma-Oberfläche und sich so für die kleinen Displays der Netbooks eignen.

Stellenmarkt
  1. Projektmanagerin / Projektmanager - Schwerpunkt Herz- und Gefäßmedizin
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Objektorientierter Programmierer/Web-Entwickler ACCESS (w/m/d)
    Universitätsklinikum Köln (AöR), Köln
Detailsuche

Der Bildschirm ist dabei geteilt. Während das "Newspaper" eine Übersicht bietet, fungiert der "Search and Launch"-Teil als Anwendungsstarter. Die Übersicht soll vor allem viele Widgets enthalten, die direkt vom Internet abhängige Funktionen anbieten, wie etwa Microblogging oder einen RSS-Reader.

Zwar gibt es in der KDE-Techbase bereits einen Plan für die Plasma-MID-Oberfäche. Die Entwickler feilen aber noch an Details. Mit einer Veröffentlichung ist so auch nicht vor KDE 4.4 zu rechnen. Genaue Angaben hierzu haben die Entwickler nicht gemacht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


moblintester 08. Jun 2009

Und wie beendet man dieses (tolle) system?? Ich habe noch keinen herunterfahren Button...

ubuntunutzer 08. Jun 2009

Er meint die Herunterfahren Funktion. ^^ Mal im Ernst: UNR 9.04 ist echt schmucke Sache...

.................. 03. Jun 2009

Nicht unbedingt. Wenn man allerdings die Desktop-Effects bei KDE einschaltet (die...

debianer 03. Jun 2009

Auf diesem Gerät nutze ich seit paar Wochen die Beta 1 von KDE4.3 und merke relativ wenig...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tim Cook
Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen

Laut Konzernchef Cook ist der Standort München wegen der Mobilfunktechnik für Apple "sehr, sehr wichtig". Doch da ist noch mehr.

Tim Cook: Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen
Artikel
  1. Bundesgerichtshof: Ebay-Bewertungen dürfen auch ungerecht sein
    Bundesgerichtshof
    Ebay-Bewertungen dürfen auch ungerecht sein

    Ein Käufer, der sich über gängige Portokosten beschwert hat, kann weiter "Ware gut, Versandkosten Wucher" erklären. Der Bundesgerichtshof sieht dies nicht als Schmähkritik, sondern durch die Meinungsfreiheit geschützt.

  2. Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal ausreichend
    Berufsschule für die IT-Branche
    Leider nicht mal "ausreichend"

    Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
    Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch

  3. Kindle Scribe: Amazons größter E-Book-Reader hat einen Stift
    Kindle Scribe
    Amazons größter E-Book-Reader hat einen Stift

    Amazons neuer E-Book-Reader der Kindle-Reihe hat ein besonders großes Display und erlaubt es, digitale Notizen etwa in E-Books mit einem Stift vornehmen zu können.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller GoW Ragnarök Edition vorbestellbar • Saturn Technik-Booster • Viewsonic Curved 27" FHD 240 Hz günstig wie nie: 179,90€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 499€, ASRock RX 6800 579€) • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • Alternate (KF DDR5-5600 16GB 96,90€) [Werbung]
    •  /