Abo
  • Services:

ALL6501 - kleiner RAID-Netzwerkspeicher von Allnet

Kompaktes Gerät mit Gigabit-Ethernet und USB-Printserver

In das kompakte NAS-Gehäuse ALL6501 von Allnet passen zwei 2,5-Zoll-SATA-Festplatten. Über eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle lässt sich der RAID-1-Verbund ansprechen.

Artikel veröffentlicht am ,

Allnets ALL6501 ist 135 mm lang, 60 mm tief und 90 mm hoch, das Gehäuse ist aus Kunststoff. Es fasst zwei 2,5-Zoll-SATA-Festplatten, die zusammengeschaltet mittels RAID-1 für etwas mehr Datensicherheit sorgen sollen. Die Festplattenkühlung erfolgt passiv, ohne Lüfter.

Stellenmarkt
  1. Hanseatisches Personalkontor, Oer-Erkenschwick
  2. Bosch-Gruppe, Hildesheim

Neben einer Gigabit-Schnittstelle verfügt das Mini-NAS auch über zweimal USB. Darüber lassen sich externe Datenträger und ein Drucker anschließen, das ALL6501 dient dazu als Printserver. Auf die Daten kann auch über FTP-, Samba-, HTTP-Disk oder Photo-Server-Dienste zugegriffen werden. Die Konfiguration erfolgt über das Netzwerk mittels Webbrowser oder Software-Wizard.

Das Mini-NAS ALL6501 wird ohne Festplatten verkauft, der Preis des ab sofort lieferbaren Geräts liegt laut Allnet bei 169 Euro. Handbuch und Software-CD liegen bei.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,66€

-chris- 03. Jun 2009

Acer Aspire EasyStore H340 mit WHS und Atom

Gaius Gugelhupf 03. Jun 2009

Wenn das vom Tisch fällt nutzt auch RAID1 nix mehr, dann sind beide Platten futsch :-)

ThorstenS 03. Jun 2009

2.5" ist stromsparender - grün ist in. Ich gehöre auch eher zu der 3*3.5" (1*Raid1, 1...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
32-Kern-CPU
Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  2. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole
  3. Hygon Dhyana China baut CPUs mit AMDs Zen-Technik

IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Wework Die Kaffeeautomatisierung des Lebens
  2. IT-Jobs Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
  3. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees

IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

    •  /