Abo
  • Services:

Zwei mal Mario, ein neues Metroid und Vitality für die Wii

Die Nicht-Spieler wurden bisher mit Dr. Kawashima oder Wii Fit an die Konsolen gelockt. An diesem Erfolgsprinzip hält Nintendo fest und bringt mit Wii Fit Plus den Nachfolger vom Spiel mit dem Balance Board. Im Herbst 2009 soll Wii Fit Plus mit einem Mix aus Geschicklichkeits- und Denkaufgaben erscheinen. Die Spieler werden dort zum Beispiel aufgefordert, mit der Hüfte zu schwingen und dabei kleinere Rechenaufgaben zu lösen. Eine verbesserte Menüführung und die neuen Minispiele sollen Spieler dazu motivieren, ihr Wii-Fit-Programm konsequenter durchzuhalten.

 

Stellenmarkt
  1. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn
  2. Haufe Group, Freiburg

Für hochgezogene Augenbrauen sorgte die Ankündigung von Wii Vitality. Nintendo-Chef Satoru Iwata erklärte in einem kurzen Auftritt die Möglichkeiten, die diese neue Hardware für Nintendo Wii eröffnen soll. Wii Vitality wird direkt an eine Wiimote angesteckt, und Spieler stecken einen Finger in das Gerät. Daraufhin liest Wii Vitality die Stimmung, Aufregung und weitere Daten des Spielers aus und sendet sie an die Wii. Ob Wii Vitality auch den aktuellen Puls des Nutzers auf Facebook veröffentlichen wird, verriet Iwata aber nicht.

Dafür dürfen Nintendo DSi Nutzer demnächst auf Facebook-Kompatibilität setzen. Durch ein Update wird es möglich sein, Bilder, die mit dem DSi aufgenommen und bearbeitet wurden, direkt auf Facebook zu veröffentlichen. Außerdem dürfen sich Spielehandheld-Nutzer über neue Software freuen. Neben dem DSi-exklusiven Mario vs Donkey Kong - Minis March Again! wurden mit Wario Ware: DIY und Golden Sun DS von Nintendo oder Cop - The Recruit von Ubisoft einige viel versprechende Titel gezeigt.

Und gerade als die Luft raus zu sein schien, kam noch eine große Überraschung: Speziell für die langjährigen Nintendo-Fans arbeitet Nintendo mit Team Ninja an einem neuen Metroid-Spiel. Worum es in Metroid: Other M genannten Actionspiel gehen wird, zeigte ein erster Trailer.

 

 Zwei mal Mario, ein neues Metroid und Vitality für die Wii
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€

dredg 04. Jun 2009

zumal mario selbst bereits derart of kopiert wurde, dass mario ein leben lang ein patent...

sdddr-f 04. Jun 2009

Wii Mote aus dem Fester schmeiße und lecker Käse Gorgonzola Pizza bestellen + 1,5 l Cola...

dredg 03. Jun 2009

ich bin ebenso enttäuscht von nintendo was das angeht, aber man darf trotz der...

PMedia 03. Jun 2009

Wollt mich auch grad wundern, das wär mir neu wenn die SNES-APU MIDI konnte, dachte, das...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Digitalisierung des Weltraums
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /