Abo
  • Services:

Firmwareupdate für Canons Vollformatkamera 5D Mark II

Filmmodus mit manueller Kontrolle

Canon hat ein umfangreiches Firmwareupdate für die Vollformat-Spiegelreflexkamera EOS 5D Mark II vorgestellt. Beim Filmen kann der Automatikmodus nun abgeschaltet werden. Doch das Update auf die Version 1.1.0 bewirkt noch mehr.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Filmmodus kann nach dem Update der Firmware mit Verschlussgeschwindigkeiten von 1/4.000 bis 1/30 Sekunde arbeiten. Die Lichtempfindlichkeit kann zudem zwischen ISO 100 und 12.800 eingestellt werden. Das erweitert den kreativen Spielraum beim Filmen erheblich.

Stellenmarkt
  1. Landis + Gyr GmbH, Nürnberg
  2. über duerenhoff GmbH, Münster

Canon hat nach eigenen Angaben die Korrektur von Randabschattungen (Vignettierung) und die Schattenaufhellung verbessert. Der Hochformat-Akkugriff BG-E6 meldete vor dem Update eine zu niedrige Kapazität, wenn nur einer von zwei möglichen Akkus eingelegt war. Das wurde mit der neuen Firmware ebenfalls behoben. Genauso merzte Canon Übersetzungsfehler in den ukrainischen, arabischen, rumänischen und spanischen Menüs aus.

Das Update kann kostenlos von der Canon-Website heruntergeladen werden. Zur Aktualisierung ist eine leere Speicherkarte sowie ein voller Akku notwendig. Die Installationsanleitung hat Canon online veröffentlicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-15%) 23,79€
  4. (-78%) 1,11€

die Profis 03. Jun 2009

Leute, die diese Kamera benutzen sind entweder Profis oder sie kostet diese Leute nur ein...

Update 03. Jun 2009

Hm... Vielleicht solltest Du Deine Ironiedetektoren mal neu justieren? ;)


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /