Sun eröffnet Java-App-Store und gibt JavaFX 1.2 frei

Vorschau auf JavaFX TV und Update für die Java Platform Standard Edition

Sun nutzt seine Konferenz JavaOne um JavaFX und die Java Platform Standard Edition (Java SE) zu aktualisieren. Außerdem hat Sun seinen Java-App-Store vorgestellt, der noch in einer geschlossenen Betaphase arbeitet.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

JavaFX 1.2 steht unter javafx.com zum Download bereit. Dabei handelt es sich um Suns Technik für sogenannte Rich Internet Applications. Die neue Version umfasst eine Bibliothek für Cross-Plattform-Bedienoberfächen, die Anwendungen sollen schneller starten. Für Streams unterstützt JavaFX 1.2 das Real Time Streaming Protocol (RTSP).

Stellenmarkt
  1. Head of Customer Segment Management (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Krefeld
  2. Sachbearbeiter (w/m/d) IT-Betreuung und Teamassistenz Schulen
    KommunalBIT AöR, Fürth
Detailsuche

Bald schon könnten JavaFX-Inhalte auch im Fernsehen per Set-Top-Box genutzt werden. Eine solche Lösung - JavaFX TV - demonstriert Sun auf der JavaOne. Wann JavaFX TV verfügbar sein soll, ist noch nicht bekannt. In jedem Fall soll das JavaFX Authoring Tool es in Zukunft einfacher machen, JavaFX-Anwendungen zu erstellen.

Noch einmal offiziell angekündigt hat Sun auch das Java SE 6 Update 14. Es enthält die Java Hotspot Client VM mit Garbage-First Collector. Die Java-Version soll sich schneller Systemspeicher reservieren können und das Plug-in funktioniert jetzt mit dem Internet Explorer 8 und unter Windows 7.

Zudem hat Sun den schon angekündigten App-Store vorgestellt. Darüber sollen Entwickler Java- und JavaFX-Anwendungen anbieten können und nach Angaben von Sun so 800 Millionen Desktop-Nutzer erreichen. Der Java Store selbst wurde in JavaFX realisiert. Die Anwendungen können aus diesem Shop heraus direkt auf den Desktop gezogen und genutzt werden. Unter store.java.com finden sich bereits einige Informationen zu dem neuen Angebot, das sich derzeit in einem geschlossenen Betaprogramm befindet. Im Laufe des Jahres soll der Shop dann geöffnet werden - allerdings vorerst nur für Java-Anwender aus den USA.

Sein Angebot rund um den Application Server Glassfish hat Sun ebenfalls aufgebohrt. So gibt es einen kompletten LAMP-Stack und den Web Space Server, der das Modul Secure Web Access (SSL-VPN) enthält und sich an Sharepoint anbinden lässt. Glassfish unterstützt bereits eine Vorversion der Java-EE-6-Spezifikation (JSR 316) inklusive Modularität mittels OSGi.

Die JavaOne findet vom 2. bis 5. Juni 2009 in San Francisco statt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


spanther 03. Jun 2009

Sollte er das etwa sein? Ich glaube nicht :-)

eliotmc 03. Jun 2009

Für Java und JavaFX Anwendungen. Also sowohl Desktop als auch Mobile.

ichwersonst 03. Jun 2009

die CLR, die Common Language Runtime Dot.Net fokusiert sich nur auf Microsoft Systeme...

Hans_Dieter_Rof... 02. Jun 2009

0/10



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

  3. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /