Weltmarkt für Halbleiter erholt sich im April leicht

Umsatz steigt um 6,4 Prozent im Vergleich zum Vormonat

Der Umsatz der Halbleiterhersteller ist im April 2009 im Monatsvergleich erneut angestiegen. Gegenüber dem Vorjahr beträgt der Rückgang in der Weltwirtschaftskrise jedoch weiter 25 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Umsatz der Chipbranche zeigt im April 2009 sequenziell erneut eine leichte Erholung. Der Umsatz lag bei 15,6 Milliarden US-Dollar nach 14,7 Milliarden US-Dollar im April 2008, gab die Branchenorganisation Semiconductor Industry Association (SIA) am 1. Juni 2009 bekannt. Damit stieg der Umsatz um 6,4 Prozent. Im März hatte die SIA ein sequenzielles Plus von 3,3 Prozent vorgelegt.

Stellenmarkt
  1. Firewall- und Netzwerkengineer (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Bayreuth
  2. Inhouse Consultant SAP Business Partner m/w/d
    Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
Detailsuche

Im Vergleich mit April 2008, als 20,9 Milliarden US-Dollar umgesetzt wurden, gab der Absatz jedoch um 25 Prozent nach.

Der PC-Markt habe sich als stärker erwiesen "als zu Beginn des Jahres erwartet", sagte SIA-Chef George Scalise. Die verkauften Stückzahlen für PCs könnten 2009 nur mehr um 6 Prozent sinken, statt wie bisher angenommen um 12 Prozent. Auch bei Mobiltelefonen erwarteten die Analysten nun einen Rückgang um 7 Prozent, rechnete er vor. Zuerst war ein Einbruch um 15 Prozent prognostiziert worden. "PCs und Mobiltelefone stehen für fast 60 Prozent des Verbrauchs von Halbleitern", sagte Scalise.

Zwei aufeinanderfolgende Monate mit sequentiellem Anstieg könnten daher auf eine Normalisierung des Marktes hindeuten, wenn auch auf einem erheblich niedrigeren Niveau als im letzten Jahr, so der Verbandschef. Doch die Möglichkeit für verlässliche Prognosen bliebe wegen vieler Unbekannter weiterhin begrenzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Mars Attacks!
"Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz"

Viele Amerikaner fanden Tim Burtons Mars Attacks! nicht so witzig, aber der Rest der Welt lacht umso mehr - bis heute, der Film ist grandios gealtert.
Von Peter Osteried

25 Jahre Mars Attacks!: Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz
Artikel
  1. Auch ZTE betroffen: USA verbieten Verkauf und Import von Huawei-Geräten
    Auch ZTE betroffen
    USA verbieten Verkauf und Import von Huawei-Geräten

    Neben Geräten von Huawei darf auch ZTE künftig nicht mehr auf dem US-Markt agieren, wie die FCC nun beschlossen hat.

  2. Artemis I: Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt
    Artemis I
    Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt

    Die Testmission für Mondlandungen der Nasa Artemis I hat den Mond erreicht. In den kommenden Tagen macht sich die Orion-Kapsel auf den Rückweg.

  3. NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?
    NIS 2 und Compliance vs. Security
    Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?

    Mit der NIS-2-Richtlinie will der Gesetzgeber für IT-Sicherheit sorgen. Doch gut gemeinte Regeln kommen in der Praxis nicht immer unbedingt auch gut an.
    Von Nils Brinker

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN770 500GB 49,99€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • Seagate FireCuda 530 1TB 119,90€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 & P2 1TB 67,99€ • Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB 120 3er-Pack 42,89€ [Werbung]
    •  /