Abo
  • Services:

Weltmarkt für Halbleiter erholt sich im April leicht

Umsatz steigt um 6,4 Prozent im Vergleich zum Vormonat

Der Umsatz der Halbleiterhersteller ist im April 2009 im Monatsvergleich erneut angestiegen. Gegenüber dem Vorjahr beträgt der Rückgang in der Weltwirtschaftskrise jedoch weiter 25 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Umsatz der Chipbranche zeigt im April 2009 sequenziell erneut eine leichte Erholung. Der Umsatz lag bei 15,6 Milliarden US-Dollar nach 14,7 Milliarden US-Dollar im April 2008, gab die Branchenorganisation Semiconductor Industry Association (SIA) am 1. Juni 2009 bekannt. Damit stieg der Umsatz um 6,4 Prozent. Im März hatte die SIA ein sequenzielles Plus von 3,3 Prozent vorgelegt.

Stellenmarkt
  1. awinia gmbh, Freiburg im Breisgau
  2. Heimerle + Meule GmbH, Pforzheim

Im Vergleich mit April 2008, als 20,9 Milliarden US-Dollar umgesetzt wurden, gab der Absatz jedoch um 25 Prozent nach.

Der PC-Markt habe sich als stärker erwiesen "als zu Beginn des Jahres erwartet", sagte SIA-Chef George Scalise. Die verkauften Stückzahlen für PCs könnten 2009 nur mehr um 6 Prozent sinken, statt wie bisher angenommen um 12 Prozent. Auch bei Mobiltelefonen erwarteten die Analysten nun einen Rückgang um 7 Prozent, rechnete er vor. Zuerst war ein Einbruch um 15 Prozent prognostiziert worden. "PCs und Mobiltelefone stehen für fast 60 Prozent des Verbrauchs von Halbleitern", sagte Scalise.

Zwei aufeinanderfolgende Monate mit sequentiellem Anstieg könnten daher auf eine Normalisierung des Marktes hindeuten, wenn auch auf einem erheblich niedrigeren Niveau als im letzten Jahr, so der Verbandschef. Doch die Möglichkeit für verlässliche Prognosen bliebe wegen vieler Unbekannter weiterhin begrenzt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. bei ubisoft.com
  2. 2,29€
  3. 3,49€

Folgen Sie uns
       


Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neues Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
    3D-Druck on Demand
    Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

    Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
    Ein Praxistest von Achim Sawall


      BMW i3s im Test: Teure Rennpappe à la Karbonara
      BMW i3s im Test
      Teure Rennpappe à la Karbonara

      Mit dem neuen BMW i3s ist man zügig in der Stadt unterwegs. Zwar ist der Kleinwagen gut vernetzt, doch die Assistenzsysteme lassen immer noch zu wünschen übrig. Trotz des hohen Preises.
      Ein Praxistest von Friedhelm Greis

      1. R71-Seitenwagen BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden
      2. SUV Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
      3. BMW Mini-Oldtimer mit E-Antrieb ausgerüstet

        •  /