Blu-ray- und Media-Player mit Android

Android für MIPS

Googles Betriebssystem Android steht auch für die MIPS-Plattform zur Verfügung. Das soll Android den Weg in neue Bereiche ebnen - jenseits von Telefonen. Einige MIPS-Partner zeigen auf der Computex bereits erste Geräte.

Artikel veröffentlicht am ,

Innerhalb der nächsten 60 Tage will MIPS den auf die MIPS-Standardarchitektur optimierten Quellcode veröffentlichen. So soll Android seinen Weg in digitale Fernseher, mobile Internetgeräte (MIDs), digitalen Bilderrahmen und Settop-Boxen finden - Bereiche, in denen MIPS stark vertreten ist. MIPS trat dazu auch der Open Embedded Software Foundation (OESF) bei, die sich der Standardisierung und Entwicklung von Android-Plattformen für Embedded-Systeme jenseits des Mobiltelefonbereichs widmet.

Stellenmarkt
  1. Assistenz IT/IT-Kaufmann (m/w/d)
    Partnerverbund Pyramide GmbH, Karlsruhe-Grötzingen
  2. Entwicklungsingenieur:in (m/w/d) - Fahrerassistenzsysteme / Autonomes Fahren
    IAV GmbH, Heimsheim
Detailsuche

MIPS bietet dazu einen sofort einsatzfähigen Software-Stack und eine systemunabhängige Applikationsentwicklungsumgebung an. Ein wachsendes Softwareangebot soll die Plattform für OEMs attraktiv machen. Zusammen mit Dienstleistern rund um Entwicklungstools und Systemintegration will MIPS seine Lizenznehmer bei der Portierung, Integration und bei Tests unterstützen. Zu den ersten Partnern zählen Embedded Alley und Viosoft.

Erste Android-Geräte auf Basis von MIPS-Prozessoren zeigen RMI und Sigma Designs auf der Computex. RMI präsentiert einen Home Media Player auf Android-Basis, Sigma Designs das Evaluierungsboard SM8642. Das SoC wurde für kostenoptimierte Blu-Ray-Player entwickelt und basiert auf dem MIPS32 74K Core. Sigmas Port enthält den kompletten Android-Stack einschließlich linuxbasiertem Betriebssystemkernel, die Dalvik Virtual Machine, einen auf Webkit basierenden Browser und Applikationen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Siga9999 02. Jun 2009

Die Chinesen haben vor einem Jahr BD-Lizenzen erworben/sind der BD-Alliance beigetreten...

M0g13r 02. Jun 2009

*G*

BB 02. Jun 2009

Na dann fehlt nur noch HDMI oder ein HD fähiger Beamer im Handy. Alternativ ein...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /