Abo
  • Services:

Blu-ray- und Media-Player mit Android

Android für MIPS

Googles Betriebssystem Android steht auch für die MIPS-Plattform zur Verfügung. Das soll Android den Weg in neue Bereiche ebnen - jenseits von Telefonen. Einige MIPS-Partner zeigen auf der Computex bereits erste Geräte.

Artikel veröffentlicht am ,

Innerhalb der nächsten 60 Tage will MIPS den auf die MIPS-Standardarchitektur optimierten Quellcode veröffentlichen. So soll Android seinen Weg in digitale Fernseher, mobile Internetgeräte (MIDs), digitalen Bilderrahmen und Settop-Boxen finden - Bereiche, in denen MIPS stark vertreten ist. MIPS trat dazu auch der Open Embedded Software Foundation (OESF) bei, die sich der Standardisierung und Entwicklung von Android-Plattformen für Embedded-Systeme jenseits des Mobiltelefonbereichs widmet.

Stellenmarkt
  1. soft-nrg Development GmbH, Dornach bei München
  2. WIN Creating Images, Berlin

MIPS bietet dazu einen sofort einsatzfähigen Software-Stack und eine systemunabhängige Applikationsentwicklungsumgebung an. Ein wachsendes Softwareangebot soll die Plattform für OEMs attraktiv machen. Zusammen mit Dienstleistern rund um Entwicklungstools und Systemintegration will MIPS seine Lizenznehmer bei der Portierung, Integration und bei Tests unterstützen. Zu den ersten Partnern zählen Embedded Alley und Viosoft.

Erste Android-Geräte auf Basis von MIPS-Prozessoren zeigen RMI und Sigma Designs auf der Computex. RMI präsentiert einen Home Media Player auf Android-Basis, Sigma Designs das Evaluierungsboard SM8642. Das SoC wurde für kostenoptimierte Blu-Ray-Player entwickelt und basiert auf dem MIPS32 74K Core. Sigmas Port enthält den kompletten Android-Stack einschließlich linuxbasiertem Betriebssystemkernel, die Dalvik Virtual Machine, einen auf Webkit basierenden Browser und Applikationen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 11,99€
  2. (-78%) 8,99€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 12,99€

Siga9999 02. Jun 2009

Die Chinesen haben vor einem Jahr BD-Lizenzen erworben/sind der BD-Alliance beigetreten...

M0g13r 02. Jun 2009

*G*

BB 02. Jun 2009

Na dann fehlt nur noch HDMI oder ein HD fähiger Beamer im Handy. Alternativ ein...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /