Abo
  • Services:
Anzeige

14 Hersteller zeigen Nvidias Ion auf der Computex

20 Produkte angekündigt

Nvidia gibt sich von seiner Ion-Plattform überzeugt und zeigt auf der Computex in Taipei mit insgesamt 14 Partnern 20 Produkte mit dem Ion-Chipsatz. Darunter sind nicht nur Kleinstrechner, sondern auch All-in-One-Desktops und Notebooks.

Nvidia zeigt auf der Computex verschiedene Produkte rund um Ion. Dabei handelt es sich nicht nur um Mini-PCs, sondern auch um sogenannte All-in-One-Desktops, also Rechner mit Display, und ein paar Notebooks.

Anzeige

Von Asus kommt einmal das Mainboard C2N7A-I und der Eeetop ET2002 in den Handel. Über die Tochter Asrock bringt Asus außerdem den Desktop-PC Ion 330 auf den Markt.

Jeweils einen All-in-One-PC und einen Desktop-PC gibt es von den Herstellern Flextronic und ECS. Auch MSI will mit der Windbox D200 einen Kleinstrechner ins Programm nehmen und bietet mit dem Windtop AE2201 zusätzlich einen All-in-One-PC an.

Eines dieser Produkte ist in Europa bereits auf dem Markt, der Acer Aspire One Revo. Nvidias Ion wird es auch für Notebooks geben. Lenovo will mit dem Ideapad S12 ein 12-Zoll-Notebook auf den Markt bringen. Unter den hierzulande eher unbekannten Marken Weibu und Telcast erscheinen ebenfalls zwei Notebooks. Die weiteren der 20 Produkte werden eher nicht auf dem deutschen Markt erscheinen. Die Hersteller sind hauptsächlich in Asien aktiv.

Nvidia unterstützt mit der Ion-Plattform Windows Vista. Eine Windows-7-Unterstützung wurde aber schon angekündigt. Nvidias Ion soll nicht nur mit Intels Atom-CPU gekoppelt werden, sondern auch mit Vias Nano oder Intels Celeron. Die schwache Rechenleistung dieser CPUs will Nvidia mit dem CUDA- und Blu-ray-fähigen Grafikkern zum Teil ausgleichen.


eye home zur Startseite
Stromsparer 29. Sep 2009

Schade, dass beim ASRock Ion 330 in den Shops überall kein Windows drauf ist, d. h. man...

Misdemeanor 03. Jun 2009

Nicht auf dem Netbook, aber auf dem Acer Aspire Revo (kurz "Revo") habe ich das...

Boah Ey 02. Jun 2009

Interessanter Denkansatz. Als bescheidener Mensch wäre ich schon mit funktionierenden...

Lino 02. Jun 2009

aufnehmen Je nach Quelle selbst mit einem Single Core Atom Problemlos möglich. Notfalls...

Johnny Cache 02. Jun 2009

Die Ion Boards schreien ja förmlich danach als HTPC verwendet zu werden. Gibt es da schon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Essen, Mülheim, Wolfsburg
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Nürtingen
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 47,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Finde ich gut

    Bouncy | 22:55

  2. Re: 10-50MW

    ChMu | 22:45

  3. Re: Sinn

    superdachs | 22:44

  4. Re: Danke Electronic Arts...

    Clouds | 22:32

  5. Re: Tja die Eigentümer von Atari wollen nur das...

    lear | 22:15


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel