Systemadministrator-Linux Grml 2009.05 veröffentlicht

Live-CD bietet eine Reihe neuer Startoptionen

Die für Administratoren gedachte Linux-Live-CD Grml ist in der Version 2009.05 erschienen. Sie bietet einige neue Optionen, die sich bereits über den Bootloader aufrufen lassen - darunter ein kleines BSD.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Grml basiert auf Debian Unstable und kommt als Live-CD. Sie richtet sich vor allem an Administratoren, die eine Werkzeugsammlung brauchen und an Kommandozeilennutzer. Die neue Version 2009.05 bietet dem Anwender einige neue Startoptionen: "persistent" speichert Einstellungen, "findiso" sucht nach ISO-Dateien und mit "bsd" lässt sich ein minimales MirOS BSD starten.

Stellenmarkt
  1. Storage & Backup Architect (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Leinfelden-Echterdingen
  2. IT-Security-Spezialist (m/w/d)
    SCHOTTEL GmbH, Spay
Detailsuche

Mit "swspeak-setup" gibt es ein neues Skript, um die integrierte Sprachausgabe zu aktivieren. Das Skript grml-chroot bietet einen Chroot-Wrapper. Als Kernel nutzt Grml die Version 2.6.28.10, die mit verschiedenen Patches erweitert wurde. Eine Übersicht über diese Module und die aktualisierten Pakete in Grml 2009.05 bieten die Release Notes.

Grml 2009.05 steht für 32- und 64-Bit-Systeme zum Download bereit. Es gibt auch zwei abgespeckte Varianten namens Medium und Small. Sie bieten weniger Funktionen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Nie wieder Trolle 02. Jun 2009

*Gähn* Früher, da waren Trolle noch gewieft, hatten ihre "Argumente" geschickt mit Pseudo...

Tyler Durden 02. Jun 2009

den Namen der Distri-Version wegzulassen TD

SEbastian Wild 02. Jun 2009

Das gibts auch grafisch...nennt sich unetbootin...findet man auf sourceforge glaub ich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich

Viele Teile der Community messen schlechtere Werte im Vergleich zu Windows 10, wenn sie Windows 11 auf ihren SSDs verwenden.

Microsoft: Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich
Artikel
  1. CoreELEC/LibreELEC: Smart-TV mal anders
    CoreELEC/LibreELEC
    Smart-TV mal anders

    Eine TV-Box Marke Eigenbau bringt Spaß und Gewissheit über unsere Daten. Die Linux-Distributionen CoreELEC und LibreELEC eignen sich da besonders.
    Eine Anleitung von Sebastian Hammer

  2. Weltraumteleskop: Hubble ist wieder im Einsatz
    Weltraumteleskop
    Hubble ist wieder im Einsatz

    Mit einer neuen Software sollen die Instrumente des Weltraumteleskops künftig auch trotz bestimmter Fehler weiter arbeiten.

  3. Ubisoft Blue Byte: Anno 1800 muss in die Verlängerung
    Ubisoft Blue Byte
    Anno 1800 muss in die Verlängerung

    Vorerst gibt es kein neues Anno und auch kein Die Siedler: Ubisoft Blue Byte kündigt für 2022 eine vierte Season für Anno 1800 an.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /