Abo
  • Services:
Anzeige

T-Mobile will VoIP ab Sommer 2009 zulassen

Internettelefonie soll gegen zusätzliche Gebühren erlaubt werden

T-Mobile will ab Sommer 2009 eine neue Option für die Tariffamilien Combi und Complete anbieten, die VoIP-Telefonate (Voice-over-IP) erlaubt. Bislang untersagt T-Mobile in seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) die Nutzung von VoIP-Lösungen. Künftig soll Internettelefonie gegen zusätzliche Gebühren erlaubt werden.

Wer Internettelefonie im Netz von T-Mobile nutzen will, soll dafür zusätzlich 9,95 Euro oder mehr pro Monat bezahlen, je nach Vertrag gestaffelt. Dafür erlaubt die Option T-Mobile-Kunden die Nutzung von VoIP-Diensten verschiedener Anbieter. Der dabei entstehende Datenverkehr wird zusätzlich berechnet.

Anzeige

T-Mobile argumentiert, für den gleichzeitigen Dauerbetrieb von VoIP-Anwendungen seien zusätzliche Investitionen in das Netz notwendig. Es wäre den Kunden, die kein VoIP nutzen möchten, nicht zumutbar, wenn diese Mehrkosten auf alle Kunden verteilt werden. Deshalb ermöglichen wir durch die Optionstarife die Nutzung von Internettelefonie, während sie im Übrigen ausgeschlossen bleibt", so T-Mobile-Chef Georg Pölzl.

T-Mobile räumt zugleich ein, das VoIP ohne zusätzliche Gebühren wirtschaftlich nicht eingeplant ist: So seien bei den Investitionen in das Netz in den letzten Jahren Einnahmen aus Sprachtelefonie und mobilem Datenverkehr eingeplant worden. "Wenn diese Grundlage nicht mehr gegeben ist, ist die Zukunftssicherheit der Netze in Gefahr."

Mit der Ankündigung versucht T-Mobile aber wohl vor allem der EU zuvor zu kommen, denn in Brüssel beobachtet man die Blockade von VoIP in deutschen Mobilfunknetzen mit Argwohn. Firmen wie Intel, Google, Microsoft und Skype machen über die Net Coalition Europe (VON) Druck, um das VoIP-Verbot in deutschen Mobilfunknetzen aufzubrechen.

EU-Kommissarin Viviane Reding forderte die nationale Regulierer bereits auf, "gegen Unternehmen vorzugehen, die unter Ausnutzung ihrer Marktmacht innovative Dienste ausbremsen".


eye home zur Startseite
Mr.T 02. Jun 2009

Aba aba da steht ein Angeschmiert vor der Tür! Das ist illegal und verstösst gegen...

hmmmmmm 02. Jun 2009

Oder ists verboten?

BesserwisserJuni09 02. Jun 2009

Ja

ä 02. Jun 2009

first i was like this :D but then i read "Internettelefonie soll gegen zusätzliche...

NeNe 02. Jun 2009

Netzneutralität?


Der Lelei Blog / 02. Jun 2009

T-Mobile erlaubt Skype bei Datentarifen



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Berlin, Meckenheim bei Bonn, Wiesbaden
  2. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  3. it.sec GmbH & Co. KG, Ulm, ?Berlin, Ludwigsburg, ?Hamburg (Home-Office)
  4. Daimler AG, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-5%) 47,49€
  2. 17,99€
  3. 13,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Glasfaser

    M-net hat genauso viele FTTB/H-Kunden wie die Telekom

  2. 240 Kilometer

    1&1 Versatel erweitert Glasfasernetz in Norddeutschland

  3. MobileCoin

    Neue Cryptowährung von Signal-Erfinder Marlinspike

  4. Soziales Netzwerk

    Facebook geht gegen Engagement-Bait-Beiträge vor

  5. Call of Duty

    Infinity Ward eröffnet Niederlassung in Polen

  6. SuperMUC-NG

    Münchner Supercomputer wird einer der schnellsten weltweit

  7. Ralf Kleber

    Amazon plant Ladengeschäfte in Deutschland

  8. Firefox

    Mozilla verärgert Nutzer mit ungefragter Addon-Installation

  9. Knights Mill

    Intel hat drei Xeon Phi für Deep Learning

  10. Windows 10

    Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

  1. Re: An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

    Eop | 19:17

  2. Re: Crapware als Finanzierungsmodell

    Arsenal | 19:10

  3. Re: Dringende Aufforderung, meine Beiträge auch...

    Der Held vom... | 19:06

  4. Re: In Bayern gehen die Uhren halt anders

    Sharra | 19:03

  5. Re: Hat eventuell Sinn ...

    Dungeon Master | 19:01


  1. 18:24

  2. 17:49

  3. 17:36

  4. 17:05

  5. 16:01

  6. 15:42

  7. 15:08

  8. 13:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel