Abo
  • IT-Karriere:

Intel: Neue Mobil-CPUs und ein Chipsatz für flache Notebooks

Montevina Plus bekommt abgespeckten Chipsatz

Zum Start der Computex in Taipei hat Intel neue Prozessoren für Notebooks angekündigt. Sie decken fast den gesamten Notebook-Bereich von besonders flachen bis hin zu Desktop-Replacement-Systemen ab. Ein neuer Chipsatz ist zudem für die besonders leichten CULV-Notebooks vorgesehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Von Intel gibt es ab sofort neue Prozessoren für Notebooks. Für besonders leistungsstarke Notebooks ist der Core 2 Duo T9900 gedacht. Der TDP-Wert liegt bei 35 Watt. Die Kühlung eines Notebooks, das diesen Prozessor einsetzen soll, muss also für diese Wärmeabgabe ausgelegt sein. Der T9900 ist mit 3,06 GHz getaktet, hat 6 MByte L2 Cache und unterstützt FSB1066.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, Pfungstadt, Rheinbach
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Etwas langsamer ist der Core 2 Duo P9700 mit 2,8 GHz. Die Kühlung muss bei sonst identischen Daten nur 28 Watt abführen können. Nur halb so viel L2 Cache, nämlich 3 MByte, hat der Core 2 Duo P8800 mit 2,66 GHz und 25 Watt TDP. Die Preise bei einer Abnahme von 1.000 Stück liegen bei 530 US-Dollar für den T9900. Deutlich günstiger ist der P9700 mit 348 US-Dollar. Der P8800 kostet 241 US-Dollar.

Für Montevina Plus gibt es eine neue CPU und einen neuen Chipsatz. Diese Consumer-ULV-Plattform soll besonders flache Notebooks ermöglichen. In die 10-Watt-Klasse (TDP) gehört der Intel Pentium SU2700. Er hat wie der Core 2 Solo SU3500 nur einen CPU-Kern und unterstützt FSB800. Der SU2700 ist allerdings mit 1,3 GHz 100 MHz niedriger getaktet als der SU3500 und muss zudem mit nur 2 statt 3 MByte L2 Cache auskommen.

Der neue Chipsatz GS40 ist ein Verwandter des GS45, allerdings unterstützt der GS40 nur 4 statt 8 GByte DDR3-RAM und maximal FSB800 statt FSB1066. Der Grafikkern unterstützt laut Intel DirectX 10. Außerdem soll die Chipsatzgrafik schnell genug sein, um HD-Videos auszugeben. Passend dazu ist die native Unterstützung von HDMI.

In den bisherigen Ankündigungen erster CULV-Notebooks findet sich nur der GS45. MSI nutzt ihn bei der X-Serie und Acer bei der Timeline-Serie. Intel gibt sowohl beim GS40 als auch beim GS45 12 Watt TDP ohne den I/O Controller Hub an. Der GS40 soll ein günstiger Chipsatz sein. Für die CULV-Komponenten hat Intel aber keine Preise angegeben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. 999,00€ + Versand
  3. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  4. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)

Folgen Sie uns
       


Harry Potter Wizards Unite angespielt

Harry Potter Go? Zum Glück hat der neue AR-Titel auch ein paar eigene Ideen zu bieten.

Harry Potter Wizards Unite angespielt Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

      •  /