Abo
  • Services:

Ubuntu für Netbooks setzt auf Moblin

Konkrete Details stehen noch aus

Zur Computex hat Canonical eine eigene Linux-Distribution für Netbooks auf Moblin-Basis angekündigt. Zusammen mit SanDisk will Ubuntu-Anbieter Canonical die Unterstützung für Solid State Drives (SSDs) verbessern.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Auf Basis von Moblin v2 will Canonical künftig eine eigene Ubuntu-Variante für Netbooks mit Intels Atom-Prozessor anbieten. Dabei hebt Canonical die Oberfläche von Moblin v2 als Produkteigenschaft hervor. Moblin v2 befindet sich derzeit noch in der Betaphase.

Stellenmarkt
  1. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung, Berlin
  2. Sparkassenverband Bayern, Bayern

Canonical spart noch mit konkreten Details, wann mit einem Moblin-Ubuntu zu rechnen ist. Die Entwicklung von Moblin wurde von Intel begonnen. Seit April 2009 liegt das Projekt in den Händen der Linux Foundation. Die Ankündigung kommt nicht überraschend. Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth hatte schon zuvor angesprochen, dass er die Funktionen aus Moblin in Ubuntu sehen will, sobald Moblin fertig ist. Derzeit bietet Ubuntu eine eigene Netbook-Variante an. Die soll nun auf der nächsten Generation der Intel-Classmate-PCs zum Einsatz kommen.

Gemeinsam mit SanDisk will Canonical Ubuntu außerdem für die Installation auf SSDs optimieren. Die Entwickler vollen dabei die Reaktionszeit des Betriebssystem, den Stromverbrauch und die Hitzeentwicklung verbessern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 8,49€
  3. 4,99€
  4. 4,99€

Furchtloser... 03. Jun 2009

Furchtloser Steinbock : Intrepid Ibex bereits an Forex und Libex kotiert als die...

Frickeln ade 02. Jun 2009

/sign

LH 02. Jun 2009

Wo aber bleibt dann Moblin? Es ist ja eher kein 1-click-wechsel. Wobei die Frage ist...


Folgen Sie uns
       


Openbook erklärt (englisch)

Openbook ist ein neues soziales Netzwerk, das sich durch Crowdfunding finanziert hat. Golem.de hat sich mit dem Gründer Joel Hernández über das Projekt unterhalten.

Openbook erklärt (englisch) Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

    •  /