• IT-Karriere:
  • Services:

Logitech Flight System G940 mit Force-Feedback

Force-Feedback-Controller für Flugsimulationen

E3

Logitech präsentiert auf der E3 das Logitech Flight System G940, ein Force-Feedback-Controller speziell für Flugsimulationen. Das System besteht aus drei Komponenten: einem Joystick, einem Schubregler sowie Ruder-Pedalen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Logitech Flight System G940 sollen sich virtuelle Flugzeuge besonders realistisch steuern lassen, ohne dass die Piloten die Hände von den Controllern nehmen müssen. Das System wird per USB an den PC angeschlossen und soll mit vielen Flugsimulatoren funktionieren, einschließlich dem Microsoft Flight Simulator X, IL-2 Sturmovik: 1946 und Lock On: Modern Air Combat X-Plane 9.

 

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Hannover, Freiburg
  2. Friedrich Lange GmbH Fachgroßhandel für Sanitär und Heizung, Hamburg

Der Joystick des G940 ist mit Logitechs Force-Feedback-Technik ausgestattet, die Rückmeldungen des Flugzeugs simulieren soll. Spieler sollen so die Bewegungen des Flugzeugs sowie dessen Reaktionen auf Turbulenzen und G-Kräfte präzise spüren. Darüber hinaus verfügt der Joystick über sechs programmierbare Knöpfe, einen Ministick, einen 8-Wege-Schalter und drei analoge Kontrollen für die Trimmung.

Die Schubkontrolle ist zweigeteilt ausgeführt, so dass sich auch Flugzeuge mit mehreren Turbinen steuern lassen. Die beiden Hebel lassen sich allerdings auch verbinden, falls eine Maschine nur über eine Turbine verfügt. Zudem verfügt die Schubkontrolle im vorderen Bereich über acht programmierbare Tasten, die wie in einem echten Flugzeug leuchten, um auf Probleme aufmerksam zu machen. Hinzu kommen zwei 8-Wege-Schalter und vier programmierbare Tasten in den Griffen. Mit den 80 vorgefertigten Tasten-Beschriftungen kann eine Instrumententafel beispielsweise mit GPS-, Autopilot- und Fahrwerk-Kontrolle zusammengestellt werden.

Die Pedale sind denen von aktuellen Kampfjets nachempfunden und dienen der Rudersteuerung sowie Toe-Bremsen. Die zur Bedienung der Pedale notwendige Kraft lässt sich einstellen. Gegen Verrutschen sollen Teppichbodenhalter und Fersenstützen helfen.

Logitech will das Flight System G940 ab September 2009 unter anderem in Deutschland für 299 Euro ausliefern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  3. 21€
  4. (u. a. Standard Edition PC für 44,99€, Xbox One / Series S/X für 62,99€, Deluxe Edition PC...

speedy0973 13. Jul 2009

... kann ich gar nicht verstehen!!! thema: was für ne sim gibts heutzutage die das...

Speedy0973 13. Jul 2009

Aktuell ganz klar Black Shark ... davor gabs lange nichts, bis zurück zu Jane´s Longbow

ich halt 03. Jun 2009

(kt)

Flusi-fan 02. Jun 2009

...man muss sie nur kennen und sich dafür interessieren: Dauerbrenner IL2 wird seit 8...

Fankwsky 02. Jun 2009

Schonmal auf die Idee gekommen dass es darum geht wie das 300-Glocken-Ding die Ruder...


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQA Probe gefahren

Wir sind mit dem EQA von Mercedes-Benz für ein paar Stunden unterwegs gewesen.

Mercedes EQA Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /