Abo
  • Services:

Logitech Flight System G940 mit Force-Feedback

Force-Feedback-Controller für Flugsimulationen

E3

Logitech präsentiert auf der E3 das Logitech Flight System G940, ein Force-Feedback-Controller speziell für Flugsimulationen. Das System besteht aus drei Komponenten: einem Joystick, einem Schubregler sowie Ruder-Pedalen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Logitech Flight System G940 sollen sich virtuelle Flugzeuge besonders realistisch steuern lassen, ohne dass die Piloten die Hände von den Controllern nehmen müssen. Das System wird per USB an den PC angeschlossen und soll mit vielen Flugsimulatoren funktionieren, einschließlich dem Microsoft Flight Simulator X, IL-2 Sturmovik: 1946 und Lock On: Modern Air Combat X-Plane 9.

 

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  2. msg DAVID GmbH, Braunschweig

Der Joystick des G940 ist mit Logitechs Force-Feedback-Technik ausgestattet, die Rückmeldungen des Flugzeugs simulieren soll. Spieler sollen so die Bewegungen des Flugzeugs sowie dessen Reaktionen auf Turbulenzen und G-Kräfte präzise spüren. Darüber hinaus verfügt der Joystick über sechs programmierbare Knöpfe, einen Ministick, einen 8-Wege-Schalter und drei analoge Kontrollen für die Trimmung.

Die Schubkontrolle ist zweigeteilt ausgeführt, so dass sich auch Flugzeuge mit mehreren Turbinen steuern lassen. Die beiden Hebel lassen sich allerdings auch verbinden, falls eine Maschine nur über eine Turbine verfügt. Zudem verfügt die Schubkontrolle im vorderen Bereich über acht programmierbare Tasten, die wie in einem echten Flugzeug leuchten, um auf Probleme aufmerksam zu machen. Hinzu kommen zwei 8-Wege-Schalter und vier programmierbare Tasten in den Griffen. Mit den 80 vorgefertigten Tasten-Beschriftungen kann eine Instrumententafel beispielsweise mit GPS-, Autopilot- und Fahrwerk-Kontrolle zusammengestellt werden.

Die Pedale sind denen von aktuellen Kampfjets nachempfunden und dienen der Rudersteuerung sowie Toe-Bremsen. Die zur Bedienung der Pedale notwendige Kraft lässt sich einstellen. Gegen Verrutschen sollen Teppichbodenhalter und Fersenstützen helfen.

Logitech will das Flight System G940 ab September 2009 unter anderem in Deutschland für 299 Euro ausliefern.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

speedy0973 13. Jul 2009

... kann ich gar nicht verstehen!!! thema: was für ne sim gibts heutzutage die das...

Speedy0973 13. Jul 2009

Aktuell ganz klar Black Shark ... davor gabs lange nichts, bis zurück zu Jane´s Longbow

ich halt 03. Jun 2009

(kt)

Flusi-fan 02. Jun 2009

...man muss sie nur kennen und sich dafür interessieren: Dauerbrenner IL2 wird seit 8...

Fankwsky 02. Jun 2009

Schonmal auf die Idee gekommen dass es darum geht wie das 300-Glocken-Ding die Ruder...


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams wächst nicht nur unsere Party, sondern es gibt auch beim Endkampf jede Menge Drama, Wut und Liebe im Chat.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2) Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

    •  /