Abo
  • IT-Karriere:

Europäischer Widerstand gegen Googles digitale Bibliothek

Politiker und Verwertungsgesellschschaften machen Druck auf Google

Schulterschluss gegen das Einscannen von Büchern: Der Widerstand gegen die Pläne des US-Konzerns Google beim Aufbau seiner gigantischen Internetbibliothek wächst. Jetzt bekommen Verlage und Autoren Unterstützung aus der Bundesregierung.

Artikel veröffentlicht am ,

Der zuständige Staatsminister im Kanzleramt, Bernd Neumann, sagte dem Handelsblatt: "Dieses Verfahren hat eine kultur- und medienpolitische Bedeutung. Die Bundesjustizministerin und ich halten es für wichtig, dass die EU-Kommission zeitnah prüft, welche Einflussmöglichkeiten aus europäischer Sicht bestehen." Verlage und Autoren sehen das Urheberrecht gefährdet, wenn Google Bücher digitalisiert. Zudem droht ein weltweites Monopol. Neumann hatte das Thema beim letzten Kultur- und Medienministerrat und beim Wettbewerbsfähigkeitsrat auf die Tagesordnung setzen lassen. Alle Mitgliedstaaten unterstützten die deutsche Position, sagte Neumann. Auch die EU-Kommission sehe das Vorgehen Googles sehr kritisch.

Rainer Just, Vorstandsmitglied bei der Verwertungsgesellschaft (VG) Wort begrüßte die Initiative Neumanns: "Die Politik hat endlich begriffen, wie wichtig Urheberrechte für die Wissensgesellschaft sind."

Die VG Wort holt sich derzeit Rückendeckung von ihren 140.000 Mitgliedern, um den juristischen Kampf gegen die Google-Pläne vor US-Gerichten aufzunehmen. "Wir haben den Wahrnehmungsvertrag geändert, damit die VG Wort die Interessen der Autoren und Verlage bei einem möglichen Vergleich mit Google verteidigen kann ", sagt Just. Ein entsprechender Beschluss war vor kurzem auf der Mitgliederversammlung einstimmig bei nur einer Enthaltung gefallen.

Europäischer Widerstand gegen Googles digitale Bibliothek 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,99€
  2. 4,31€
  3. 4,56€
  4. (PC für 59,99€, PS4 für 69,99€ - Release am 13. September)

Morte 08. Jun 2009

Wollte nicht diesen Eindruck vermitteln. Ich sage was ich meine: Ich bin BEREIT DAZU und...

Morte 02. Jun 2009

Boh! Eh! Du hast Marx und Engels gelesen? Und dann soviele Rechtschreibfehler im ersten...

Nath 02. Jun 2009

Eben, es geht hier um Bücher, die nicht mehr gedruckt werden. Geht mir zum Beispiel öfter...

tbo 02. Jun 2009

Für die Wissensgesellschaft mag ein Urheberrecht notwendig sein, in welcher Form auch...


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B - Test

Der Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuem Pi-Modell trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.

Raspberry Pi 4B - Test Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Langstreckentest im Audi E-Tron: 1.000 Meilen - wenig Säulen
Langstreckentest im Audi E-Tron
1.000 Meilen - wenig Säulen

Wie schlägt sich der Audi E-Tron auf einer 1.000-Meilen-Strecke durch zehn europäische Länder? Halten Elektroauto und Ladeinfrastruktur bereits, was die Hersteller versprechen?
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


      •  /