Electronic Arts mit Götterfunken und Lichtschwertern

EA zeigt neuen Render-Trailer von Star Wars: The Old Republic

E3

EA machte es auf der E3 ganz groß: Die Präsentation neuer Sportspiele kündigte Beethovens "Freude, schöner Götterfunken" an, und am Ende tummelten sich gut zwei Dutzend Jedi-Ritter auf der Bühne.

Artikel veröffentlicht am ,

Erst ging es literarisch zu: Den Anfang der Präsentation von Electronic Arts machte Dante's Inferno, das die klassische "Göttliche Komödie" des italienischen Schriftstellers aus dem 13. Jahrhundert in Spieleform umsetzt. Dabei gibt sich EA nicht besonders zart besaitet und bietet Horror und harte Action.

Inhalt:
  1. Electronic Arts mit Götterfunken und Lichtschwertern
  2. Electronic Arts mit Götterfunken und Lichtschwertern

Etwas später setzte EA dann auf klassische Musik: Der große Schlusschor aus der 9. Symphonie von Ludwig van Beethoven sang "Freude, schöner Götterfunken", um bei der Präsentation in Los Angeles in die Welt der Sportspiele einzuführen. Dabei präsentierte EA außer dem Boxspiel Fight Night Round 4 wenig Neues. Außerdem kündigte Peter Moore, Chef von EA Sports, an, dass sein Unternehmen an einem Sportspiel in der Mixed Martial Arts arbeitet, das MMA heißen soll und sich um diese angeblich am schnellsten wachsende Sportart kümmert. Zu sehen war von dem Titel aber noch nichts.

Davon abgesehen kündigte Moore in erster Linie an, dass es mit Tiger Woods bald ein Online-Browsergame geben wird, und dass EA Sports einen neuen Dienst plant, mit dem Sportspieler im Internet Profile anlegen können. Zuerst kommt das Angebot für Madden 2010 zum Einsatz, bei dem Spieler etwa die Trikots ihrer Mannschaft im Browser entwerfen können. Vom neuen Fifa oder NHL hingegen waren keine Szenen zu sehen. Besuch bekam Moore nur bei der Präsentation von Grand Slam Tennis für die Wii: Plötzlich stand der frühere Tennisweltranglisten-Erste Pete Sampras mit auf der Bühne und schwang anschließend die Wiimote.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Electronic Arts mit Götterfunken und Lichtschwertern 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anne Theke 03. Jun 2009

In Videos kann man immer hübsch zaubern, wenn ich so an Warcraft 3 Videos denke; dann ist...

Darth Bubu 02. Jun 2009

Aber musste man nicht in SWG nicht erst 2 jahre mit Berufen wie Brotbacken udn Wein...

BooN 02. Jun 2009

Danke! Danke! Danke! Besser kann man es nicht sagen!

Bla 02. Jun 2009

Ich würde Spieler in Alien-Babble ausgeben. "Solo Bantha Foddor"



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla-Fabrik
In Grünheide soll "totales Chaos" herrschen

Die Tesla-Fabrik in Grünheide hinkt ihren Produktionszielen noch weit hinterher. Es gibt zu wenig Personal oder die Mitarbeiter kündigen wieder.

Tesla-Fabrik: In Grünheide soll totales Chaos herrschen
Artikel
  1. Elbit Systems Deutschland: Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab
    Elbit Systems Deutschland
    Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab

    Vor rund einem Jahr hat das Beschaffungsamt der Bundeswehr für 600 Millionen Euro Tausende Funkgeräte aus dem Jahr 1982 nachbauen lassen. Nun werden ganz neue angeschafft.

  2. Europäischer Rat: Einigung über Bargeldobergrenze von 10.000 Euro
    Europäischer Rat
    Einigung über Bargeldobergrenze von 10.000 Euro

    Der Europäische Rat hat sich auf eine Bargeldobergrenze von 10.000 Euro verständigt. Auch Kryptowährungen sollen streng reguliert werden.

  3. Angespielt: Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig
    Angespielt
    Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig

    Open-World-Freiheiten, dynamische Events und eine geteilte Spielwelt: Golem.de hat Diablo 4 angespielt und mit den Entwicklern gesprochen.
    Von Olaf Bleich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote [Werbung]
    •  /