Abo
  • Services:

AMD "Istanbul" - 6-Kern-CPU für 8-Sockel-Systeme

6-Kern-Opteron früher fertig als erwartet

Während Intel mehr als vier Kerne mit einer schnellen Anbindung untereinander für Vier- und Mehrsockelsysteme erst 2010 anbieten kann, ist AMD mit dem Opteron, Codename Istanbul, bereits fertig. Die ersten CPUs sollen ab sofort verfügbar sein und zudem keine Einschränkungen in ihrer Leistungsfähigkeit durch künstliche Beschneidungen haben.

Artikel veröffentlicht am ,

AMDs Opteron, der unter dem Namen Istanbul entwickelt wurde, ist AMDs erste 6-Kern-CPU für Vier-, Sechs- und Acht-Sockel-Systeme. Sie steht damit in direkter Konkurrenz zu Intels Xeon 7400 alias Dunnington, der ebenfalls sechs Kerne bietet. Der Opteron kann aber dank Hypertransport-Schnittstellen mit einer schnellen Lösung für die Kommunikation zwischen den Prozessoren aufwarten, die Intel erst mit Nehalem-EX mit vier Quickpath Interconnects je CPU bieten wird. QPI gibt es im Serverumfeld bisher nur beim Xeon 5500 alias Nehalem-EP. Die Serie 7400 der Xeons setzt noch auf ein Design mit Frontside-Bus.

Stellenmarkt
  1. rocon Rohrbach EDV-Consulting GmbH, Mainz
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Nehalem-EX geht allerdings erst in den folgenden Monaten in Produktion und soll frühestens Anfang 2010 in Servern verbaut werden. Viel Zeit für AMD diesen Markt mit Istanbul zu bedienen. Die neuen Opterons sollen pünktlich zum Start der Computex in Taiwan verfügbar sein. Monate früher, als ursprünglich geplant war, wie AMD angab.

Wichtiger Launchpartner: Hewlett Packard. Von HP sollen besonders energieeffiziente Bladesysteme angeboten werden, die eine höhere Rackdichte in Rechenzentren versprechen. Mit 32 Sensoren je Board überwachen die neuen Proliant-Blade-Server sich selbst an genug Stellen, um etwa die Lüfterdrehzahl nach unten zu regulieren. Damit sinkt auch der Aufwand der Kühlungssysteme, da weniger Luft umgewälzt werden muss. HP verspricht zwei bis drei Mal mehr Server in einem Rechenzentrum als bisher möglich wären.

AMDs neuer Opteron verspricht 30 Prozent mehr Leistung pro Watt. Beim Benchmark SPECpower ssj 2008 verspricht AMD 34 Prozent mehr Leistung gegenüber einem gleichschnell getakteten Shanghai-Opteron mit vier Kernen. Den neuen Istanbul-Opterons hilft zudem die HT-Assist-Funktion. Sie soll Broadcasts unter den CPUs verhindern, ohne Leistung einzubüßen.

Mit den Broadcasts versuchen die CPUs herauszufinden, wo die für den nächsten Schritt notwendigen Daten sind. Dank HT Assist, wissen die CPUs in 8 von 11 Fällen bereits, wo sich die Daten befinden, die angefordert werden müssen. Bei Vier- und Acht-Sockel-Systemen soll es große Leistungsverbesserungen geben. AMD gibt bei der Stream-Speicherbandbreite Zuwächse bis zu 60 Prozent an. HT Assist reserviert sich allerdings ein MByte L3-Cache je CPU für ein Dictionary. HT Assist braucht keine Unterstützung vom Betriebssystem und in der Regel auch kein neues Mainboard. Die Funktion kann über ein BIOS-Update laut AMD nachgerüstet werden. Das gilt auch für die allgemeine Unterstützung des Istanbul. Viele Shanghai-Boards sollen sich per BIOS-Update zu Istanbul-Boards aufrüsten lassen.

AMDs Sechs-Kern-Opteron wird mit Frequenzen von 2,2 bis 2,6 GHz (75 Watt) starten. HE-, SE- und EE-Versionen sowie höhere Taktraten sollen im Laufe des Jahres erreicht werden. Alle Varianten bieten AMD-V, AMDs Virtualisierungslösung, sowie AMD-P, AMDs Technik zur Reduzierung der Leistungsaufnahme. Auch an den Cache-Größen oder an der Hypertransport-Anbindung will AMD innerhalb der aktuellen Opteron-Familie keine Änderungen vornehmen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 84,90€ (Vergleichspreis 93,90€)
  2. für 319€ statt 379,99€ im Vergleich (+ 50€ Rabatt bei 0%-Finanzierung und Gutschein: LCD050)
  3. 295,99€ (Vergleichspreis 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!
  4. (u. a. SimCity 4 Deluxe Edition für 2,19€ und The Witcher 3 Wild Hunt für 13,49€)

Schichtarbeiter 06. Jun 2009

Schönen Feierabend. ;)

Schichtarbeiter 03. Jun 2009

So etwas empört Dich natürlich nicht: https://forum.golem.de/read.php?32828,1783306...

Computer Experte 02. Jun 2009

Oder Wuppertal? Istanbul kann doch keiner auf einer Karte finden.

Rotkohl 02. Jun 2009

Als ich kann Golem ehrlich gesagt auch verstehen. Ich hätte auch keine Lust, dass meine...

pulp 02. Jun 2009

Finde ich ziemlich verständlich und einleuchtend: Wenn man Posts mit ausländerfeindlichen...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Segelflug: Die Höhenflieger
    Segelflug
    Die Höhenflieger

    In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann

    1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
    2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
    3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

      •  /