Crytek kündigt Crysis 2 an

Ego-Shooter soll auch für Konsolen erscheinen

Das Frankfurter Entwicklerstudio Crytek kündigt eine Fortsetzung des Ego-Shooters Crysis an. Der basiert auf der Cryengine 3 und wird nicht nur für Windows-PC, sondern auch für Xbox 360 und Playstation 3 auf den Markt kommen. Eine Premiere für die Reihe.

Artikel veröffentlicht am ,

Crytek arbeitet an Crysis 2 - und zwar das Hauptteam in Frankfurt. Der Ableger Crysis Warhead entstand in Cryteks Studio in Bulgarien. Einen offiziellen Erscheinungstermin gibt es noch nicht, laut Branchenkreise ist aber mit einer Veröffentlichung 2010 zu rechnen - und zwar dank der technischen Möglichkeiten der verwendeten Cryengine 3 gleichzeitig auf Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3; der Vorgänger war nur für PCs veröffentlicht worden. Bislang haben die Entwickler keine Details zum Spieleinhalt verraten. Das Publishing übernimmt Electronic Arts im Rahmen seines EA-Partners-Programms.

 

Teil 1 von Crysis war Ende 2007 auf Basis der Cryengine 2 auf den Markt gekommen. Es versetzte den Spieler in die Rolle eines Soldaten, der dank Hightech-Gerätschaften über ein paar Superkräfte verfügte und gegen Außerirdische antreten musste. Die Kritiken waren überwiegend sehr gut, über die Verkaufszahlen zeigte sich Crytek teils enttäuscht - als Grund wurde die starke Verbreitung von Schwarzkopien angegeben. Im September 2008 folgte die selbständig lauffähige, umfangreiche Erweiterung Crysis Warhead.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hans Mensch 23. Apr 2010

Das stimmt so nicht! Gerade für PC´s gibt es viel mehr und bessere Peripherie-Geräte als...

CRY... 13. Feb 2010

trifft meine Meinung genau! Ich mochte Crysis, aber die ersten Stellen, wo man noch gegen...

CRY... 13. Feb 2010

Crysis selber hat bei mir 0 geruckelt... ~50fps auf max + 4xAA also schonmal kein...

Superheld12 14. Jul 2009

... und auch keinen Coop-Mode hatte :-(



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cybermonday
CPU-Kaufberatung für Spieler

Wir erklären, wann sich ein neuer Prozessor wirklich lohnt und wann man doch lieber warten oder in eine Grafikkarte investieren sollte.
Von Martin Böckmann

Cybermonday: CPU-Kaufberatung für Spieler
Artikel
  1. 400.000 Ladepunkte: Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh
    400.000 Ladepunkte
    Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh

    Am 1. Januar 2023 will Audi seinen Ladedienst Audi Charging starten. Bis zu 0,81 Euro pro kWh werden verlangt.

  2. Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen
    Netzwerkprotokoll
    Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen

    Sogar für IT-Profis scheint das Netzwerkprotokoll IPv6 oft ein Buch mit sieben Siegeln - und stößt bei ihnen nicht auf bedingungslose Liebe. Wir überprüfen die Vorbehalte in der Praxis und geben Tipps.
    Von Jochen Demmer

  3. Wo Long Fallen Dynasty Vorschau: Souls-like mit Schwertkampf in China
    Wo Long Fallen Dynasty Vorschau
    Souls-like mit Schwertkampf in China

    Das nächste Souls-like heißt Wo Long: Fallen Dynasty und stammt von Team Ninja. Golem.de hat beim Anspielen mehr Gegner erledigt als erwartet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Monday bei Media Markt & Saturn • Nur noch heute: Black Friday Woche bei Amazon & NBB • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Xbox Series S 222€ • Gamesplanet Winter Sale - neue Angebote • WD_BLACK SN850 1TB 129€ [Werbung]
    •  /