Abo
  • Services:

Bing ist online

Microsoft macht die Suche bunter

Microsofts Suchmaschine Bing ist bereits online. Angekündigt war der Betastart von Bing erst für den 3. Juni 2009.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Bing will Microsoft die Vormachtstellung von Google im Bereich der Internetsuche angreifen. Was das Interface betrifft, hat Microsoft sich dabei stark an Google orientiert. Die Elemente sind wie bei Google recht spartanisch, das täglich wechselnde Hintergrundbild der Suchmaschine bringt allerdings viel mehr Farbe ins Spiel.

 

Stellenmarkt
  1. umwerk systems GmbH, Rosenheim
  2. BWI GmbH, deutschlandweit

Wer nun aber Bing.com aufruft, erhält hierzulande noch die alte Microsoft Live Search, allerdings in neuer Bing-Optik. Erst wenn die Seite auf die US-Version umgestellt wird, steht Bing auch zur Verfügung. Dazu muss oben rechts das Land auf USA und unter Einstellungen die Sprache auf Englisch gewechselt werden.

Wichtiger als das Aussehen ist aber die Funktion. Wie Google bietet auch Bing die Möglichkeit, im Web nach Bildern, Videos, Nachrichten und in Karten zu suchen. Zudem gibt es den Punkt Shopping, unter dem Microsofts Shopping- und Verbraucherportal Ciao eingebunden ist. Allerdings bricht an dieser Stelle das einheitliche User-Interface.

Bei der Suche schlägt Bing automatisch ähnliche oder verfeinerte Suchanfragen vor. Mit so genannten Deep Links will Microsoft einen tiefen Einblick in die gefunden Seiten geben, ohne dass Nutzer sich durch die Struktur einer Webseite klicken müssen. Zu bestimmten Themen soll Bing zudem direkte Antworten liefern, beispielsweise die Ankunftszeit eines bestimmten Fluges oder den Aktienkurs eines Unternehmens. Mit xRank zeigt Microsoft, was die Welt jeweils besonders interessiert und wie wie sich die Zahl der Suchanfragen über die Zeit entwickelt hat.

Die Funktionen von Bing dokumentiert Microsoft unter discoverbing.com.

Dem ersten Eindruck nach kann Microsoft mit Bing gegenüber Google deutlich aufholen. Bleibt aber die Frage, ob es reicht, eine brauchbare Suchmaschine anzubieten und mit viel Werbung anzupreisen, um das über Jahre gelernte Suchverhalten von Nutzern zu verändern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 2,99€
  3. 26,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

Woodycorn 19. Feb 2011

VIELEN DANK! Das war die Lösung - super :) ( http://www.google.com/search?ie=UTF-8&oe...

spanther 23. Jul 2009

Ich stehe dazu zu jedem einzelnen Kommentar! da ich immer ehrlich und offen gesprochen...

StefanM. 30. Jun 2009

nehmt doch einfach Strumpfhosen (Mehrzahl) Dann funktoniert die Suche und überhäuft euch...

cesar1234 09. Jun 2009

Ja das is wirklich wahr, das bing besser ist als seine Vorgänger. Wäre es nicht so...

Heinrich Hecker 07. Jun 2009

die meisten Bürger oder Verbraucher sind wirklich nicht sehr klug, sorry. Die Monopole...


Folgen Sie uns
       


Alexa-App für Windows 10 ausprobiert

Wir stellen Alexa über die neue Windows-10-App einige Fragen und natürlich erzählt sie auch wie immer einen Witz.

Alexa-App für Windows 10 ausprobiert Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

    •  /