Abo
  • Services:
Anzeige

Test: Fedora 11 mit Ext4 und Betasoftware

Ext4 als Standarddateisystem

Die Linux-Distribution Fedora ist in der Version 11 erschienen. Mit der neuen Ausgabe festigen die Entwickler den Ruf als Bleeding-Edge-Distribution und liefern einige aktuelle Programme und Techniken mit. Viele Neuerungen betreffen das System und sind für Nutzer nicht direkt bemerkbar.

Fedora 11 ist wie immer sehr aktuell. Bei der Installation zeigt sich die erste Änderung: Fedora setzt Ext4 als Standarddateisystem ein. Ext4 wurde als Nachfolger des Journaling-Dateisystems Ext3 direkt im Kernel entwickelt. Gegenüber Ext3 kann Ext4 beispielsweise mit größeren Datenmengen - bis zu 1 EByte (1e18 Byte) - umgehen. Das Dateisystem soll ferner robuster sein und besser skalieren als Ext3. Zudem nutzt Ext4 Prüfsummen für das Journal. Nach einem Absturz wird so erst überprüft, ob das Journal noch intakt ist, bevor die Daten wiederhergestellt werden.

Anzeige
 

Ext4 ist seit dem Linux-Kernel 2.6.28 als stabil gekennzeichnet. Fedora bot das Dateisystem vorher schon als experimentelle Option an. Fedora 11 nutzt den Linux-Kernel 2.6.29.3. Damit stehen dem Anwender auch andere Neuerungen wie Wimax-Unterstützung zur Verfügung.

Der schon in Fedora 10 verwendete Startvorgang mit Plymouth und Kernel-based Modesetting (KMS) wird auch weiter verwendet. Allerdings soll das KMS jetzt auch mit Intel- und Nvidia-Grafikchips funktionieren. Durch KMS wird die Grafikanzeige im Kernel initialisiert, der Startvorgang verzichtet auf Umschalten des Grafikmodus, wodurch die Anzeige flackern würde. Wer keine passende Hardware für KMS im Rechner hat, muss weiterhin auf den grafischen Startvorgang verzichten und bekommt nur einen kleinen Fortschrittsbalken angezeigt. Schneller soll das System in jedem Fall starten.

Test: Fedora 11 mit Ext4 und Betasoftware 

eye home zur Startseite
Dr. Seltsam 11. Jun 2009

Falsch. Linux = AFL, AMPAS BSD, Adobe Source Code License Agreement, AGPL, ADSL, ASL...

bio 11. Jun 2009

Ein Linux-Nutzer denkt sich "Oh Mann, wie dumm können Menschen sein?" ICH INSTALLIERE...

Dr. Seltsam 10. Jun 2009

Nein, Gentoo ist nur bleeding, ohne edge.

Troll-Defender 10. Jun 2009

Plonk!!!

Missingno. 10. Jun 2009

Du wolltest das hier lesen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, Karlsruhe
  2. ROMACO Pharmatechnik GmbH, Karlsruhe
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  4. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. 288,62€

Folgen Sie uns
       


  1. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  2. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  3. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  4. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  5. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  6. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  7. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  8. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  9. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  10. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Odyssey angespielt: Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
Mario Odyssey angespielt
Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
  1. Nintendo Firmware 3.00 bringt neue Funktionen auf die Switch
  2. Nintendo Switch Metroid Prime 4, echtes Pokémon und Rocket League kommen
  3. Arms im Test Gerade statt Aufwärtshaken

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Stehpult ausprobiert: Aufstehen gegen Rückenschmerzen
Stehpult ausprobiert
Aufstehen gegen Rückenschmerzen
  1. Stellenmarkt Softwareentwickler haben nicht die bestbezahlten IT-Jobs
  2. Looksee Wellington Neuseeland zieht mehr IT-Experten an
  3. Jobs Deutschland kann seinen IT-Fachkräftemangel selbst lösen

  1. Re: gegen Kostenerstattung abgeschaltet... Warum?

    masel99 | 01:34

  2. Re: Viel viel zu spät. Viel.

    quineloe | 01:33

  3. Re: Taschenrechnerbug behoben?

    Evron | 01:18

  4. für musiker sicher auch sehr interessant

    jonoj | 00:53

  5. Re: Nutzt irgendjemand hier wirklich noch google-mail

    blaub4r | 00:44


  1. 13:30

  2. 12:14

  3. 11:43

  4. 10:51

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:22

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel