Abo
  • IT-Karriere:

ArmA 2 - Beta-Patch soll das Gröbste ausbügeln

Bohemia Interactive mutet Spielern wieder einiges zu

Auch der zweite Teil des Taktik-Shooters Armed Assault ist fehlerhaft in den Handel gekommen. Ein unfertiger Patch vom Entwicklerstudio Bohemia Interactive soll nun die gröbsten Fehler von ArmA 2 beseitigen und es spielbar machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits bei Armed Assault hat Bohemia Interactive den Spielern einiges zugemutet. Bei Armed Assault 2 sieht es nicht besser aus. Das frisch in den Handel gekommene Spiel hat eine ganze Reihe von teils gravierenden Fehlern. Linderung soll ein erster Patch verschaffen, der selbst noch im Betastadium steckt.

 

Stellenmarkt
  1. Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung, Stuttgart
  2. Stadt Norderney, Norderney

Die Liste der Verbesserungen, die der Beta-Patch 1.01 für ArmA 2 enthält, ist lang. Der Beta-Patch soll eine ganze Reihe von Problemen mit der künstlichen Intelligenz (KI) ebenso beseitigen wie einige Darstellungsfehler. An einigen Stellen soll die Spielgrafik nun schneller und hübscher aussehen - beispielsweise durch ein überarbeitetes Rendering von Wasseroberflächen. Außerdem wurden einige 3D-Modelle und Animationen überarbeitet.

Beim Ton gibt es nun Effekte wie Ohrenklingeln bei Explosionen in der unmittelbaren Nähe der Spielfigur und an einigen Stellen der Hauptkampagne wurde fehlende Musik nachgereicht. Dazu kommen laut Entwicklerteam weitere Verbesserungen für die Kampagne, Kommunikation und Bedienoberfläche. Im kooperativen Spielmodus können nun bis zu 4 Spieler gemeinsam agieren.

Zusätzlich zu den Fehlern im Spiel und einem ebenfalls unfertigen Patch liefert Bohemia einen weiteren Grund zum Ärger: Nach dem Einspielen des Beta-Patch 1.01 sollte auf das Laden von Speicherständen verzichtet werden, die mit der ungepatchten Spielversion 1.00 erstellt wurden. Dazu heißt es nur: "Verwenden Sie die Funktion 'Neustart', um die Missionen erneut zu spielen."

Daran wird wohl auch die finale Version des Patches nichts ändern, die für die erste Juni-Woche angekündigt wurde und dann wie der Beta-Patch 1.01 (69 MByte) über die offizielle ArmA-2-Website zum Download bereitstehen soll.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 80,90€ + Versand
  3. 289€

kenu 11. Jun 2009

brauchst garnicht zu installieren bringt nicks die haben wieder ein schrott rausgebracht...

Wulleman 03. Jun 2009

Hör doch mal mit dem "Pre"-Release Nonsens auf.....auf der Packung des Spiel steht...

spanther 02. Jun 2009

Nein hehe ^^ Steam ist ja mehr ein Client für sich, welcher das DRM in sich selbst...

spanther 02. Jun 2009

Und ich dachte immer auf den Vista Kern selbst hätte sowieso niemand einfach so direkt...

Unglaublich 02. Jun 2009

Ich habe einen echt sachlichen und fairen Beitrag in deren Forum geschrieben indem ich...


Folgen Sie uns
       


Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert

Der Snapdragon 8cx ist Qualcomms nächster Chip für Notebooks mit Windows 10 von ARM. Die ersten Performance-Messungen sehen das SoC auf dem Niveau eines aktuellen Quadcore-Ultrabook-Prozessors von Intel.

Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
      Ada und Spark
      Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

      Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
      Von Johannes Kanig

      1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
      2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
      3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

        •  /