Pentagon will Spezialeinheit für IT-Kriegsführung

Hacker-Soldaten und NSA-Agenten sollen unter einheitliche Führung

Das Pentagon arbeitet daran, eine eigene Befehlsstelle für offensive Cyber-Kriegsführung aufzubauen. Soldaten und NSA-Spione sollen dort zusammengefasst werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das US-Verteidigungsministerium will eine einheitliche Führung für offensive Cyber-Kriegsführung installieren. Die Kapazitäten des Landes für Hackerangriffe und ihre Abwehr sollen ausgebaut und unter militärisches Kommando gestellt werden, berichtet die New York Times unter Berufung auf offizielle Regierungskreise.

Stellenmarkt
  1. Technischer Redakteur (m/w/d)
    tangro software components GmbH, Heidelberg
  2. Abteilungsleiter (m/w/d) IT/IT-Entwicklung
    BayernInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH, München
Detailsuche

US-Präsident Barack Obama sei der Plan noch nicht formal vorgelegt werden. Es werde aber erwartet, dass Obama in den kommenden Wochen eine entsprechende geheime Anweisung unterzeichnet, so die Zeitung. Es sei eine anerkannte Tatsache, dass die USA über ein stetig wachsendes Arsenal von IT-Waffen für die Kriegsführung im Bereich der Informationstechnik verfüge, so das Blatt weiter.

Der Präsident wird heute das Konzept veröffentlichen, das festlegt, wie eine neue Abteilung im Weißen Haus künftig die privatwirtschaftlichen und staatlichen Potenziale in der Abwehr von Hackerangriffen aus dem Ausland koordinieren wird. Die neue Instanz wird von dem neu zu benennenden Cyber Czar geführt.

Offene Fragen

Noch nicht abschließend geklärt sei, wie das US-Militär im Cyberwar mit der NSA, die weltweit die elektronische Kommunikation überwacht und entschlüsselt, zusammenarbeitet. Der Geheimdienst beansprucht für sich ebenfalls die Führung in dem Bereich.

Die Regierung von George W. Bush habe zwar mehrere Offensivschläge im US-Militär im Cyberwar angeordnet, aber diese Frage nicht geklärt. Offen sei auch, ob das neue Cyber-Kommando beim US-Militär dem United States Strategic Command (USSTRATCOM) unterstellt wird, das die Atomstreitkräfte aller Bereiche führt und auch für die IT-Kriegsführung der Vereinigten Staaten zuständig ist, oder ob eine unabhängige IT-Kommandoeinheit gebildet wird.

Obama hat sich bisher nicht öffentlich zur offensiven Cyberkriegsführung geäußert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays

Zahlreiche Besitzer von Macbooks mit M1-Chip berichten über plötzlich gesprungene Displays - Apple geht von Fremdverschulden aus.

Apple: Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays
Artikel
  1. Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
    Gesetz tritt in Kraft
    Die Uploadfilter sind da

    Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Mercedes-Benz: Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos
    Mercedes-Benz
    Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos

    Mehr Elektroautos bei Daimler bedeuten nach Ansicht der Chefetage weniger Arbeitsplätze. Grund sei der einfachere Einbau eines Elektromotors.

  3. VW, BMW, Daimler: Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller
    VW, BMW, Daimler
    Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller

    Das Elektroauto gewinnt an Fahrt bei den deutschen Herstellern und Autokäufern. Bei Angebot und Nachfrage dominiert China.

Paul T. 14. Apr 2010

Angreifer werden natürlich versuchen ihre wahre Herkunft zu verbergen indem sie unter...

phoo 14. Apr 2010

Ist 'ne Redewendung.

Siga9999 31. Mai 2009

Im Usenet wird mit Neulingen nicht freundlich umgegangen und bestimmte Leute halten sich...

lcBifi 29. Mai 2009

Bitte weitersagen! Am besten Rundmail an Adressbuch Email / SMS "Der Rekord von 128193...

heise.de 29. Mai 2009

siehe http://www.heise.de/newsticker/Pentagon-will-sich-auf-Cyberwar-vorbereiten...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /