• IT-Karriere:
  • Services:

Xbox 360 weit vor der PS3 - aber beide weit hinter der Wii

Zune HD als Konkurrent zu DSi und PSP?

Microsoft hat stolz verkündet, weltweit rund 30 Millionen Xbox 360 verkauft zu haben. Die teurere Playstation 3 liegt auf Platz drei, die Wii weit vor den beiden Konkurrenten.

Artikel veröffentlicht am ,

Den rund 30 Millionen Xbox 360 stehen etwa 22 Millionen Playstation 3 gegenüber. Microsoft hat vor allem durch Preissenkungen der Xbox 360 die Zahl der verkauften Geräte im Jahr 2009 um 28 Prozent steigern können. Diese Zahlen verblassen jedoch im Vergleich zu den weltweit über 50 Millionen verkauften Wii. Wie Sonys Konsole startete auch die Nintendo-Konsole rund ein Jahr nach der Xbox 360.

Stellenmarkt
  1. Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis, Pforzheim
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Auch online sieht Microsoft seine Spielekonsole gut aufgestellt: Das zugehörige Onlinenetzwerk Xbox Live nutzen mittlerweile 20 Millionen Xbox-360-Besitzer. Wie groß der Anteil der zahlenden Nutzer ist, gab Microsoft nicht an, aber nur sie können alle Vorzüge nutzen.

Seit dem Start der neuen Xbox-360-Bedienoberfläche ("New Xbox Experience") im November 2008, der auch einen übersichtlicheren Xbox-Live-Marktplatz mit sich brachte, soll die Nutzung von Xbox Live deutlich zugelegt haben. Die Anzahl der heruntergeladenen Filme verdoppelte sich, der Absatz von Spielen, Add-ons und anderen Inhalten auf Xbox Live Arcade wuchs laut Microsoft um 70 Prozent.

Sonys konkurrierendes und zudem kostenlos zugängliches Playstation Network (PSN) hat mittlerweile im Funktionsumfang zugelegt und die 17 Millionen Nutzer überschritten. Über Xbox Live und PSN können sich Spieler austauschen, gegeneinander antreten sowie Spiele, Erweiterungen und Filme meist kostenpflichtig herunter laden.

Für die erste Juniwoche hat Microsoft Neuigkeiten in Aussicht gestellt, darunter neue Hardware. Damit dürfte auch der Zune HD gemeint sein, ein mobiler Audio- und Videoplayer mit WLAN, Internetbrowser, Radio und vermutlich auch Spielen. Über Xbox Live sollen zumindest Videodownloads für die Zune-Geräte bereitgestellt werden. Noch fehlt Microsoft ein Konkurrent zur Playstation Portable (PSP), dem Spielehandheld-Marktführer Nintendo DS/DSi und den längst als Spieleplattform etablierten Apple-Geräten iPhone und iPod Touch. Bisher hat die Zune-Plattform nur bescheidene Erfolge verzeichnen können. Und den Zune HD hat Microsoft bisher nur für Nordamerika und nicht für Europa angekündigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79€ (Bestpreis!)
  2. 79€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. 65UM7100PLA für 689€, 49SM8500PLA für 549€ und 75SM8610PLA Nanocell für 1.739€)
  4. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis 135,77€ + Versand)

spanther 08. Jun 2009

Eine seeeeehr objektive sachliche und anständige Meinung! Ich ziehe meinen Hut und freue...

FranUnFine 02. Jun 2009

Huh? Bei mir wurde beim ROD sogar das DVD-Laufwerk ausgetauscht, obwohl das nicht unter...

spanther 01. Jun 2009

Richtig. Microsoft ist da sehr kulant :)

spanther 01. Jun 2009

Jojo morgen auch noch ;-) Bis jetzt lachen eigentlich alle nur über Sony und Apple. Der...

huahuahua 31. Mai 2009

Meine Güte, da ist doch gleich wieder Zickenalarm angesagt. Und das nur, weil sich die...


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

    •  /