Abo
  • Services:

Palm setzt in Sachen Musik auf iTunes

WebOS integriert Twitter und Amazons MP3-Store

Palm hat auf der Konferenz "D: All Things Digital" des Wall Street Journal Details zu seinem neuen Betriebssystem WebOS verraten. So wird das auf WebOS basierende Palm Pre unter anderem Musik mit Apples iTunes-Software synchronisieren können.

Artikel veröffentlicht am ,

Dank der Funktion Palm Media Sync soll sich WebOS mit der iTunes-Software synchronisieren lassen und so DRM-freie Musik, Fotos und Videos auf Palms Smartphones übertragen. Dazu muss das Pre-Smartphone nur mit einem PC oder Mac per USB verbunden werden, die iTunes-Software startet dann automatisch.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. AVU Netz GmbH, Gevelsberg

Für den Musikkauf unterwegs bindet Palm Amazons MP3-Store ein. Die gekauften Titel können dann per WLAN heruntergeladen werden.

 

Anders als ein iPod kann das Pre aber zugleich als normales Speichergerät (Mass Storage Drive) verwendet werden, so dass Nutzer ihre Mediendateien auf das Gerät kopieren können, als wäre er ein USB-Speicherstick. Wird das Smartphone per USB an den Rechner angeschlossen, erscheint dieser als Laufwerk, von dem auch Dateien herunterkopiert werden können.

Das Palm Pre arbeitet auch mit Foto-Anwendungen zusammen, die die mit dem Pre gemachten Bilder direkt importieren können. Das Gerät verfügt über eine 3-Megapixel-Kamera.

Zudem integriert Palm Twitter in die Universalsuche von WebOS. Diese soll gesuchte Informationen auf dem Gerät aber auch an anderen Orten finden, beispielsweise in der Wikipedia oder eben auf Twitter. Der Nutzer muss für die Suche keinen speziellen Befehl aktivieren, sondern tippt einfach drauf los. Wenn keine Applikation für Texteingabe aktiv ist, wird die Suche gestartet.

Beim Tippen versucht das Pre festzustellen, ob nach einem Kontakt, einer Applikation oder etwas im Internet gesucht wird. Dabei werden zunächst die Daten auf dem Gerät durchsucht und wenn dabei nicht das Passende gefunden wurde, kann der Nutzer die Suche auf das Internet ausweiten.

Palms Entwicklungschef Jon Rubinstein und Roger McNamee vom Palm-Investor Elevation Partners zeigten zudem eine Betaversion des App Catalog, über den Nutzer neue Applikationen für WebOS herunterladen können. Der App Catalog soll zum Start des Palm Pre am 6. Juni 2009 bereitstehen.

Weitere Details wurden mit der Vorabveröffentlichung des Handbuchs zum Pre bekannt. So verfügen Kontakte über ein spezielles Feld Erinnerung. Darin abgelegte Informationen zeigt das Gerät an, sobald mit der entsprechenden Person Kontakt aufgenommen wird, ganz gleich ob per Telefonat, E-Mail, SMS oder Instant-Message. Der Nutzer kann sich also bequem an bestimmte Details zu einer Person erinnern lassen, sobald der Anwender mit ihr in Kontakt tritt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. und 4 Spiele gratis erhalten
  3. 83,90€ + Versand

Ponder 05. Jun 2009

Genau - immer alles schön auf Raten kaufen - Peter Zwegat wird's schon regeln.

Lacroix 31. Mai 2009

Vorteile iPhone gegenüber anderen Smartphones - Stressfreie, intuitive Bedienung, die...

oni 30. Mai 2009

Betanken wahlweise mit iTunes oder über Ordnerschubserei dürfte eine nicht geringe...

we 29. Mai 2009

Ja. Elegant ist anders. Ein sehr unmodernes Ei, und soviel Rand um das Display...

Pneul 29. Mai 2009

Da wird doch der Hobbit in der Pfanne verrückt! Natürlich kannste da einfach mp3's drauf...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /