Abo
  • IT-Karriere:

Microsofts Touch Pack für Windows 7

OEMs entscheiden, ob sie das Paket installieren

Microsoft hat für Windows 7 einiges vor und stellt nun das Windows 7 Touch Pack vor, das die Multitouch-Fähigkeiten von Windows 7 demonstrieren soll. Insgesamt gibt es sechs Anwendungen, die aber nicht jedem zur Verfügung gestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Touch Pack für Windows 7 nutzt Microsoft die Erfahrungen, die mit dem Surface-Projekt gesammelt wurden. Das Surface-Team hat zusammen mit dem Windows-7-Team insgesamt sechs Multitouch-Anwendungen fertiggestellt. Microsoft nennt die Multitouchfähigkeit auch Windows Touch.

 

Inhalt:
  1. Microsofts Touch Pack für Windows 7
  2. Microsofts Touch Pack für Windows 7

Die Windows-Touch-Anwendungen unterteilen sich in drei kleinere Spiele und drei Anwendungen. Eine Vorschau auf Surface Globe hat Microsoft schon bei der Vorstellung der Multitouch-Fähigkeiten von Windows 7 gezeigt. Es handelt sich um ein Gegenstück zu Google Earth mit Multitouch-Bedienung.

Etwas verspielter ist Surface Collage. Beliebige Fotos kann der Anwender auf dem Bildschirm anordnen, drehen und zoomen und diese anschließend als Gesamtcollage als Hintergrund für den Desktop definieren.

Microsofts Touch Pack für Windows 7 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€
  2. ab 369€ + Versand
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Seppy 21. Okt 2009

Multitouch-Rechner gibt es z.B. im Online-Store unter Store.apple.de. Weiß aber nicht ob...

sleipnir 08. Jul 2009

Adobe Paket? wo genau willst du da mit touchscreen arbeiten? und welcher Touchscreen...

EbenfallsWinuser 28. Mai 2009

JA! Dem kann ich nur zustimmen.

ultrapaine 28. Mai 2009

Touch ist ja auch nur eines von vielen Eingabemöglichkeiten, und gerade diese ist nun mal...

aufklärer 28. Mai 2009

hast du ne homomaus? meine maus hat 2 balls!


Folgen Sie uns
       


AMD stellt Navi-Grafikkarten vor

Die neuen GPUs sollen deutlich effizienter und leistungsstärker sein und ab Juli 2019 verfügbar sein.

AMD stellt Navi-Grafikkarten vor Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

    •  /