Abo
  • Services:

Ubisoft steigert Umsatz und investiert mehr in Entwicklung

Gerüchten zufolge soll Assassin's Creed 2 im November 2009 erscheinen

Die Entwicklungskosten von Assassin's Creed 2 sind ein Beispiel: Gegenüber Teil 1 liegen sie laut Ubisoft etwa 20 Prozent höher - rund 450 Entwickler arbeiten derzeit an dem Projekt. Ubisoft kündigt an, weiter in Qualität zu investieren. Aber auch das Geschäft mit Casualspielen läuft gut.

Artikel veröffentlicht am ,

Der französische Publisher Ubisoft hat im letzten Geschäftsjahr, das bis zum 31. März 2009 lief, einen Umsatz von rund 1,06 Milliarden Euro erzielt - rund 14 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Nettogewinn lag bei 68,8 Millionen Euro, nach 109,8 Millionen Euro im Vorjahr. Grund für den Rückgang sind höhere Vertriebs- und Marketingkosten.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Auvesy GmbH, Landau in der Pfalz

Die Bedeutung von Casualgames steigt bei Ubisoft weiter: So hat das Unternehmen mit Reihen wie Sophies Freunde und Petz zuletzt rund 31,9 Prozent seiner Umsätze erzielt. Im Vorjahreszeitraum lag dieser Anteil noch bei 25,4 Prozent.

 

Ubisoft-Chef Yves Guillemot kündigte an, weiter in die Qualität seiner Spiele zu investieren. Bei einem Gespräch mit Analysten nannte er Assassin's Creed 2 als Beispiel, das derzeit mit einem gewaltigen Team von gut 450 Entwicklern bei Ubisoft in Montreal entsteht. Die Kosten für die Produktion des Titels würden rund 20 Prozent über denen liegen, die bei Teil 1 angefallen waren. Unterdessen sind Gerüchte laut geworden, denen zufolge das Actionspiel Ende November 2009 auf den Markt kommt - eine offizielle Bestätigung durch Ubisoft gibt es noch nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

Melus 28. Mai 2009

Das ist richtig. Ubisoft hat in letzter Zeit einige hochkarätige Spiele im Angebot. Im...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
    Mars
    Die Staubstürme des roten Planeten

    Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
    2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

      •  /