Risiken von Kurz-URLs entschärfen

Long URL Please legt Links offen

Die Firefox-Erweiterung "Long URL Please" kann abgekürzte URLs in voller Länge darstellen. Das Plug-in unterstützt zahlreiche Webdienste wie TinyURL und bit.ly, die Webadressen abkürzen und die echte Zieladresse verschleiern.

Artikel veröffentlicht am ,

"Long URL Please" wird wie jede andere Erweiterung im Firefox installiert. Im Konfigurationsmenü kann die Adressauflösung genauer konfiguriert werden. Die Rückkehr zu normalen Links steckt hinter der Einstellung "Replace href, and link text in full". Dadurch wird jede URL so angezeigt, als sei kein Kurz-URL-Dienst dazwischen.

Stellenmarkt
  1. Fachbereichskoordinator*in für Digitalisierung (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Fachinformatiker (m/w/d) Systemintegration für den IT-Support
    Goldbeck GmbH, Bielefeld, Düsseldorf, Monheim am Rhein, Leipzig, Treuen, Hirschberg an der Bergstraße
Detailsuche

Die Firefox-Erweiterung nutzt das Programmierinterface (API) von longurlplease.com, das derzeit 65 Abkürzungsdienste unterstützt. Kurze URLs sind übersichtlicher, leichter am Telefon weiterzugeben und zu notieren. Sie bergen aber große Risiken, da der Nutzer erst nach dem Klick weiß, auf welche Seite er gelenkt wird. Außerdem fallen bei den Diensten Verkehrsdaten an, die zeigen, welche IP welche Kurz-URL angelegt und wer sie aufgerufen hat.

Für die Nutzer könnten sich in Zukunft sogar unkalkulierbare Risiken ergeben, wenn sich hinter den Kurzadressen illegale Inhalte befinden, deren Aufruf strafrechtliche Verfolgungen nach sich zieht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

  3. Spionagesoftware: Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO
    Spionagesoftware
    Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO

    War es eine Razzia oder eine freundliche Besichtigung? Der diplomatische Druck auf Israel wegen des Trojaner-Herstellers NSO zeigt offenbar Wirkung.

axis 15. Nov 2009

http://freunde.vivis-homepage.de/Bilder/preisangabe.jpg

ggag 20. Sep 2009

http://mein-erstes-mal.net/?id=5495499

..... 28. Mai 2009

hugeurl.com ftw ;) http://www.hugeurl.com...

Blah 28. Mai 2009

Komm mal aus deinem Loch raus und mach die Augen auf.

Devon James 28. Mai 2009

Oh oh.. da ist das BKA am Werk... die haben Deinen PC schon angezapft und installieren im...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /