Abo
  • Services:

Opera 10: Vorabversion mit neuer Bedienoberfläche

Hersteller musste Browserstring anpassen

Opera hat eine neue Vorabversion von Opera 10 veröffentlicht. Sie gibt einen weiteren Ausblick auf die neu gestaltete Bedienoberfläche, die eine Reihe neuer Icons erhalten hat. In Opera 10 musste zudem der Browserstring überarbeitet werden, denn einige Webseiten meinten, sie hätten es mit Opera in der Version 1.0 zu tun.

Artikel veröffentlicht am ,

Bis zur finalen Version von Opera 10 soll die Bedienoberfläche des Browsers weiter verbessert werden. Der aktuelle Stand entspricht also noch nicht dem, was im fertigen Opera 10 zu finden sein wird. Im Vergleich zur Vorabversion vom Dezember 2008 bringt die neue Oberfläche nur wenige Veränderungen. Einige Funktionen haben neue Icons erhalten und der Schalter für den Turbomodus befindet sich standardmäßig links unten in der Statuszeile. An einigen Stellen finden sich statt der Icons auch nur Platzhalter und die Speed-Dial-Funkion arbeitet noch nicht zuverlässig.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die neuen Icons in Opera 10 wurden von dem Senior Designer John Hicks entworfen. Er hatte seinerzeit das Firefox-Logo entworfen und auf Basis seiner Arbeit soll ein neues Firefox-Icon entstehen.

 

Zudem teilte Opera mit, dass für Opera 10 der Browserstring überarbeitet werden musste. Denn die kommende Operaversion ist der erste wichtige Browser, der eine zweistellige Versionsnummer vor dem Punkt erhält. Darauf sind viele Webseiten wohl nicht vorbereitet und haben die neue Version irrtümlicherweise für Opera 1.0 gehalten. Um solche Probleme zu umgehen, wurde der Browserstring nun angepasst. Ansonsten wurden vor allem Fehlerkorrekturen vorgenommen. Neue, bislang nicht bekannte Funktionen kamen nicht dazu.

Die Vorabversion von Opera 10 steht über den betreffenden Blogeintrag für Windows, MacOS und Linux kostenlos als Download zur Verfügung. Da es sich hierbei um eine Vorabversion handelt, kann diese noch zahlreiche Fehler enthalten, so dass von einem Produktiveinsatz abgeraten wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 127,90€ (effektiver Preis für SSD 107,90€)
  2. (u. a. Battlefield 5, FIFA 19, Battlefront 2, NHL 19)
  3. (u. a. FIFA 19, New Super Mario Bros. U Deluxe, Donkey Kong Contry)
  4. (aktuell u. a. Ryzen 7 2700X 299€, Playstation-Store-Guthaben für 18,40€ statt 20€ oder...

TheAI 19. Jul 2009

Surfen mit Opera bewirkt bei mir jede halbe minute verbindungsaufbau zu opera software...

FUD-teller 02. Jun 2009

Das ist falsch. Andernfalls kannst Du das sicher mit Beispielen (URLs oder bin irgendwo...

DM 29. Mai 2009

YMMD! ;D

surfenohneende 28. Mai 2009

Ich verwende Beides parallel (Listen fürs Grobe und das Markieren für den Rest...

taerrrtasr 28. Mai 2009

*proven*: iPod-User wissen nicht, daß iPod kein MP3-Player ist.*proven*


Folgen Sie uns
       


Bose Sleepbuds - Test

Stille Nacht? Die Bose Sleepbuds begegnen nächtlichen Störgeräuschen mit einem Klangteppich, wir haben sie ausprobiert.

Bose Sleepbuds - Test Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
People Mover
Rollende Kisten ohne Fahrer

CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
  2. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis
  3. 360 Reality Audio ausprobiert Sony erzeugt dreidimensionalen Musikklang per Kopfhörer

    •  /