• IT-Karriere:
  • Services:

Opera 10: Vorabversion mit neuer Bedienoberfläche

Hersteller musste Browserstring anpassen

Opera hat eine neue Vorabversion von Opera 10 veröffentlicht. Sie gibt einen weiteren Ausblick auf die neu gestaltete Bedienoberfläche, die eine Reihe neuer Icons erhalten hat. In Opera 10 musste zudem der Browserstring überarbeitet werden, denn einige Webseiten meinten, sie hätten es mit Opera in der Version 1.0 zu tun.

Artikel veröffentlicht am ,

Bis zur finalen Version von Opera 10 soll die Bedienoberfläche des Browsers weiter verbessert werden. Der aktuelle Stand entspricht also noch nicht dem, was im fertigen Opera 10 zu finden sein wird. Im Vergleich zur Vorabversion vom Dezember 2008 bringt die neue Oberfläche nur wenige Veränderungen. Einige Funktionen haben neue Icons erhalten und der Schalter für den Turbomodus befindet sich standardmäßig links unten in der Statuszeile. An einigen Stellen finden sich statt der Icons auch nur Platzhalter und die Speed-Dial-Funkion arbeitet noch nicht zuverlässig.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen a.d. Donau
  2. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

Die neuen Icons in Opera 10 wurden von dem Senior Designer John Hicks entworfen. Er hatte seinerzeit das Firefox-Logo entworfen und auf Basis seiner Arbeit soll ein neues Firefox-Icon entstehen.

 

Zudem teilte Opera mit, dass für Opera 10 der Browserstring überarbeitet werden musste. Denn die kommende Operaversion ist der erste wichtige Browser, der eine zweistellige Versionsnummer vor dem Punkt erhält. Darauf sind viele Webseiten wohl nicht vorbereitet und haben die neue Version irrtümlicherweise für Opera 1.0 gehalten. Um solche Probleme zu umgehen, wurde der Browserstring nun angepasst. Ansonsten wurden vor allem Fehlerkorrekturen vorgenommen. Neue, bislang nicht bekannte Funktionen kamen nicht dazu.

Die Vorabversion von Opera 10 steht über den betreffenden Blogeintrag für Windows, MacOS und Linux kostenlos als Download zur Verfügung. Da es sich hierbei um eine Vorabversion handelt, kann diese noch zahlreiche Fehler enthalten, so dass von einem Produktiveinsatz abgeraten wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

TheAI 19. Jul 2009

Surfen mit Opera bewirkt bei mir jede halbe minute verbindungsaufbau zu opera software...

FUD-teller 02. Jun 2009

Das ist falsch. Andernfalls kannst Du das sicher mit Beispielen (URLs oder bin irgendwo...

DM 29. Mai 2009

YMMD! ;D

surfenohneende 28. Mai 2009

Ich verwende Beides parallel (Listen fürs Grobe und das Markieren für den Rest...

taerrrtasr 28. Mai 2009

*proven*: iPod-User wissen nicht, daß iPod kein MP3-Player ist.*proven*


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt

Das Galaxy S21 Ultra ist das Topmodell von Samsungs neuer S21-Reihe und unterscheidet sich deutlich von den beiden anderen Modellen.

Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /