Abo
  • Services:

Homefront: Nordkoreaner im Einkaufszentrum

THQ produziert Ego-Shooter über nordkoreanische Invasoren in den USA

Amerikanische Baseballfelder, Shoppingmalls und Vororte sind das Kampfgebiet im Actionspiel Homefront. Und der Feind stammt aus Nordkorea. Die Handlung des Ego-Shooters schreibt der Regisseur von Filmen "Conan der Barbar" und "Die rote Flut".

Artikel veröffentlicht am ,

Flagge von Nordkorea
Flagge von Nordkorea
Im Jahr 2027 leidet die Welt unter einer mehr als zehnjährigen Energiekrise, die Wirtschaftssysteme sind zusammengebrochen und die USA nur noch ein Schatten ihrer selbst. Also stürmen Truppen aus Nordkorea das amerikanische Festland - zumindest im Ego-Shooter Homefront, den THQ beim hauseigenen Entwicklerstudio Kaos produzieren lässt.

Stellenmarkt
  1. Weinmann Holzbausystemtechnik GmbH, Sankt Johann
  2. Interhyp Gruppe, München

Das Spiel will den Widerstand der amerikanischen Bevölkerung schildern, die ihre Heimat den Besatzern entreißen wollen. Spieler schlüpfen in die Rolle eines Infanteristen und steuern eine Vielzahl von Luft- und Bodenfahrzeugen. Homefront soll eine intensive, storygetriebene Einzelspielerkampagne sowie eine große Auswahl an Mehrspieleroptionen bieten und für Xbox 360, Playstation 3 und Windows-PC erscheinen. Informationen über die verwendete Grafikengine oder den anvisierten Veröffentlichungstermin liegen noch nicht vor.

Die Handlung von Homefront stammt aus der Feder von John Milius. Der hatte Ende der 1970er Jahre das Drehbuch für den Antikriegsfilm Apokalypse Now geschrieben. Seitdem gilt das Vorstandsmitglied der National Rifle Association als Experte für Stoffe, die bei Friedensaktivisten keine Freudentränen fließen lassen. Besonders umstritten war sein 1984 veröffentlichter Film "Die rote Flut", dessen Handlung stark an das Spiel Homefront erinnert - allerdings fallen in dem Film böse Russen über Amerika her. Immer noch bekannt ist seine Verfilmung von Conan der Barbar mit Arnold Schwarzenegger.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.018,99€ inkl. Rabattgutschein (Vergleichspreis ca. 1.205€ inkl. Versand)
  2. 18,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  3. 219,90€

Django79 29. Mai 2009

Ja, aber damit haben die Ossis dem westdeutschen Einzelhandel, der zu diesem Zeitpunkt...

Dark Fred 28. Mai 2009

ich glaub wir reden aneinander vorbei! Ich spreche von dem Spammer der alle 5 Minuten...

Django79 28. Mai 2009

Stimmt, und nur "Die Guten" (TM) dürfen Massenvernichtungswaffen besitzen! Dann sind wir...

Ich drück die Maus 28. Mai 2009

Autsch. Tatsächlich. Einfach weg. Dabei stand nichts, was nicht schon auf Arte oder 3sat...

Ekelpack 28. Mai 2009

Nordkorea hat kein Öl.


Folgen Sie uns
       


Der Mars-Maulwurf des DLR erklärt

Ulrich Köhler vom DLR erläutert die Funktionsweise des Mars-Maulwurfes.

Der Mars-Maulwurf des DLR erklärt Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

    •  /