Abo
  • Services:
Anzeige

Garmin nüvi 1490T: Navigationsgerät hilft Kraftstoff sparen

Europakarten gehören zum Lieferumfang

Garmin bringt mit dem nüvi 1490T ein weiteres GPS-Navigationsgerät auf den Markt, das helfen soll, weniger Kraftstoff zu verbrauchen. Der Neuling ist mit einem 5 Zoll großen TFT-Touchscreen versehen und besitzt einen Micro-SD-Card-Steckplatz. Gegen Aufpreis gibt es Kartenmaterial für die Fußgängernavigation.

EcoRoute nennt Garmin die Funktion, bei der Fahrtstrecken vorgeschlagen werden, auf denen das Fahrzeug möglichst wenig Kraftstoff verbraucht. Außerdem gibt das Navigationsgerät dem Fahrer Hinweise für eine Fahrweise, die weniger Kraftstoff verbraucht. Diese Funktion nennt Garmin EcoChallenge. Das neue nüvi 1490T informiert den Fahrer über den Kraftstoffverbrauch und die Kilometerleistung, um Hinweise für Einsparungen zu geben.

Anzeige

Das Navigationsgerät wird mit Kartenmaterial für Europa ausgeliefert. Zur Größe des internen Speichers machte der Hersteller keine Angaben. Bekannt ist nur, dass das Gerät einen Micro-SD-Card-Steckplatz besitzt. Garmin verspricht eine möglichst übersichtliche und realistische Kartendarstellung durch fotorealistische Straßenschilder. Neben einem Fahrspurassistenten bietet der Neuling für aktuelle Verkehrsinformationen TMCpro-Unterstützung. Per Bluetooth kann das Gerät mit einem entsprechend ausgestatteten Mobiltelefon verbunden werden.

Stadtpläne für Fußgänger

Die Anzeige übernimmt ein 5-Zoll-Touchscreen mit einer Auflösung von 480 x 272 Pixeln. Zur Farbtiefe hat der Hersteller keine Angaben gemacht. Das Gehäuse misst 137 x 86 x 16 mm und kommt mit Akku auf ein Gewicht von 221 Gramm. Mit Akku kann das Gerät bis zu 3 Stunden ohne Stromanschluss verwendet werden. Das ist wichtig, wenn es etwa bei der Fußgängernavigation benutzt werden soll. Denn Garmin bietet als kostenpflichtige Erweiterung City-Xplorer-Karten an.

Je nach Kartenumfang kostet eine City-Xplorer-Karte pro Stadt zwischen 9,99 Euro und 14,99 Euro. Diese Stadtkarten enthalten Fahrpläne und Streckeninformationen von Bussen und U-Bahnen, die bei der Routenberechnung berücksichtigt werden. Das bedeutet, der Nutzer navigiert zu einem bestimmten Punkt und das Navigationsgerät schlägt vor, das passende Verkehrsmittel zu nehmen.

Garmin will das nüvi 1490T im Juli 2009 auf den Markt bringen. Für das Navigationsgerät müssen Kunden 299 Euro bezahlen.


eye home zur Startseite
OC 28. Mai 2009

OMG ich fahr jede Woche min. 2500 km und hab 0 Bock (wenn ich aufm Weg nach Hause bin...

:-((((((( 28. Mai 2009

und strecken die ich nicht kenne fahre ich sowieso mit anderem fahrverhalten wie die die...

OnlineGamer 28. Mai 2009

Mmmm ... also diese Spritsparfunktion ist irgendwie in meinem Kopf schon drin. Letztens...

unwichtig 27. Mai 2009

was hatn TMCpro mitm mobiltelefon zu tun??? das bluetooth ist zum telefonieren da...

Semikolon 27. Mai 2009

Das mit de nU-Bahn Zeiten usw. für Fussgänger finde ich als Neu-Großstadt-Bewohner gar...


Entertainment | Sport | Politik | Unterhaltungselektronik bei ch3n.de / 28. Mai 2009



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Essen, Mülheim, Wolfsburg
  3. Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen
  4. thyssenkrupp AG, Essen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 649,00€
  2. 1.039,00€ + 5,99€ Versand
  3. 337,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: "Kriminelle Kampagnen werden immer raffinierter."

    p4m | 22:31

  2. Re: Rechner mit Termin zu Haftprüfung und...

    ptepic | 22:13

  3. Re: Ich blocke nicht die Werbung auf Golem.

    elf | 22:13

  4. Re: Dabei reichten Störungen von einem halben...

    Cok3.Zer0 | 22:10

  5. Re: Simple lösung

    MarioWario | 22:08


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel