Abo
  • Services:
Anzeige

Iran hebt Sperrung von Facebook auf

Iranische Internetnutzer können das soziale Netz wieder nutzen

Wenige Tage nach der Sperrung durch die Behörden ist das soziale Netz Facebook im Iran wieder zugänglich. Präsident Mahmud Ahmadinedschad sagte, er habe von der Sperrung nichts gewusst.

Die iranischen Behörden haben die Sperrung des sozialen Netzes Facebook wieder aufgehoben. Der Zugang zu dem Internetangebot war am Wochenende blockiert worden. Die Maßnahme soll im Zusammenhang mit dem gegenwärtigen Präsidentschaftswahlkampf im Iran gestanden haben.

Anzeige

Die Sperrung erfolgte nach einer Wahlveranstaltung des Kandidaten Mir Hussein Mussawi in einem Teheraner Stadion, zu der 20.000 Anhänger gekommen waren. Mussawis Wahlkampfteam nutzt Facebook intensiv, um vor allem junge Wähler zu mobilisieren. Mussawi gilt als der aussichtsreichste Gegner von Präsident Mahmud Ahmadinedschad.

Sperrungen von Internetseiten werden im Iran von einem Ausschuss aus Vertretern des Justiz- und Innenministeriums, des Parlamentes und des Geheimdienstes verhängt, berichtet die Tageszeitung Los Angeles Times unter Berufung auf die iranische Nachrichtenangentur Ilna. Der Ausschuss weist die Provider des Landes dann an, den Zugang zu einem Angebot zu blockieren.

Am Montag war Präsident Ahmadinedschad in einer Pressekonferenz Fragen zu der Maßnahme ausgewichen, so der US-Fernsehsender ABC. Er habe von der Sperrung nichts gewusst, beteuerte er und sagte, die Behörden müssten keine Internetseiten blockieren.

Ein anderer Kandidat, der gemäßigte Geistliche Mehdi Karroubi, bezweifelte, dass die Maßnahme politisch motiviert war. Seiner Ansicht nach hätten die Behörden Facebook aus moralischen Gründen blockiert. Dennoch halte er die Sperrung des Angebotes kurz vor der Wahl für falsch, sagte Karroubi.


eye home zur Startseite
Ablasshandel 16. Jun 2009

Das ist bei uns doch nicht anders. Was war der letzte Bundespräsident aus dem Lager der...

willi_winzig 27. Mai 2009

und Mecklenburg-Vorpommern!!!!!!!

Linker 27. Mai 2009

Nein, bei Chavez ist es anders: Chavez ist ein mordlüsterner Diktator, der ohne Skrupel...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim-Glessen
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Deutsche Telekom AG, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,44€
  2. 99€ für Prime-Mitglieder
  3. 99€ (nur bis Montag 9 Uhr)

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Laptop im Test Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  3. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Re: Finde ich gut

    Tigtor | 21:15

  2. Re: And the Winner is: Spring (Boot)

    rsaddey | 21:14

  3. Re: Ach Bioware....

    sovereign | 21:05

  4. Re: Auch an den Arbeitsplatz und Rad-Pendler denken!

    GenXRoad | 20:56

  5. Re: 10-50MW

    anybody | 20:44


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel