Abo
  • Services:

JVC stellt 42-Zoll-Fernseher für Fotofreunde vor

LT-42WX70 stellt 96 Prozent des Adobe-RGB-Farbraums dar

JVC hat mit der Auslieferung des LT-42WX70 begonnen. Der 42 Zoll große LCD-Fernseher hat eine Auflösung von 1080p mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz. JVC vermarktet den Fernseher als interessantes Zubehör für Digitalkamera-Enthusiasten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der LT-42WX70 ist nicht nur Fernseher, sondern auch ein Computerdisplay, das 96 Prozent des Adobe-RGB-Farbraums sowie 100 Prozent sRGB darstellen kann. Damit eignet er sich auch für die natürliche Wiedergabe von Bildern aus digitalen Spiegelreflexkameras, meint JVC.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

Das Display erreicht ein dynamisches Kontrastverhältnis von 50.000:1 sowie eine Helligkeit von 450 Candela pro Quadratmeter. Die Reaktionszeit für den Grauwechsel gibt JVC mit 6,5 ms an. Die hohen Einblickwinkel von 178 Grad in beide Hauptrichtungen erlauben das Fernsehen auch in größeren Gruppen.

Das Display ist nur 4,13 cm dick und mit drei HDMI- und einer VGA-Schnittstelle mit Komponentenunterstützung ausgerüstet. Im Fernsehbetrieb werden Adobe RGB und sRGB nicht unterstützt. Umfangreiche Einstelloptionen für Sättigung, Tönung, Gamma und weitere Parameter sollen individuelle Anpassungen erlauben.

Der JVC LT-42WX70 soll in den USA ab sofort für rund 2.400 US-Dollar erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€
  2. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

DM 27. Mai 2009

THX! Allein die überschrift fand ich so herrlich ironisch witzig!

nate 27. Mai 2009

Aber es macht durchaus noch einen Unterschied, ob das herunterskalierte Bild dann noch...

Schnuckeli 27. Mai 2009

Somit läßt er sich wunderbar auch als digitaler Bilderrahmen benutzen. Hoffentlich gibt...

Sepps Rache 27. Mai 2009

... ein 42-Zöller für "Fotofreunde". Hoch lebe die Konsumgesellschaft.


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /