• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung stellt universellen Druckertreiber vor

Drucker können mit einem Treiber genutzt werden

Samsung hat einen universellen Druckertreiber vorgestellt. Damit können alle Drucker des Unternehmens angesprochen werden, unabhängig davon, um welches Modell es sich handelt. Administratoren und Endanwender müssen keine modellspezifischen Treiber mehr installieren und pflegen. Auch Besitzer anderer Marken profitieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem neuen Druckertreiber will Samsung Unternehmen den Einstieg oder Umstieg zur eigenen Marke vereinfachen. Dadurch sollen die Kosten für Wartung und Service gesenkt werden. Der Treiber arbeitet nur unter Windows 2000, XP, 2003, Vista und 2008.

Stellenmarkt
  1. Kreis Segeberg, Segeberg
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Der "Samsung Universal Print Driver" steht kostenlos unter "Support/Downloadcenter" in der Druckersektion auf samsung.de zum Download zur Verfügung. Es muss allerdings immer noch zunächst das Druckermodell ausgewählt werden, bevor der Download angeboten wird.

Der Treiber ist auch zu jedem Drucker oder Multifunktionsgerät anderer Hersteller kompatibel, das die Druckersprachen PCL (Printer Command Language) oder Postscript nutzt, teilte Samsung mit.

Der universelle Samsung-Druckertreiber kann auch in Samsungs "SyncThru Web Admin Service" eingebunden werden. Mit der Lösung können Drucker aus der Ferne konfiguriert und verwaltet werden. SyncThru Web Admin erzeugt zudem Berichte über die Gerätenutzung durch einzelne Anwender und Gruppen.

Beim Ausdruck von Webseiten soll die Software Samsung AnyWeb Print Papier sparen. Die kostenlose Anwendung erlaubt es, beliebige Bereiche von Webseiten auszuschneiden und zu drucken. Dabei können die extrahierten Informationen auch zunächst gesammelt und dann auf einem Blatt ausgegeben werden. Samsung AnyWeb Print kann kostenlos heruntergeladen werden. Das Programm läuft nur unter Windows.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

guert 29. Mai 2009

Ich finde Deinen Beitrag ohne Ironie wirklich gut und sehe das genau so, zumal Du selbst...

Raven 27. Mai 2009

Wird es doch, siehe OS X.

Jonnyblue 27. Mai 2009

*hand heb* Und HP bergab sehe ich genauso, auch vor allem im Rechnerumfeld, nur noch Müll...

Frickeln ade 27. Mai 2009

Dann ist mglw. GNU/Linux das OS deiner Wahl. Dort gibt es von Haus aus Support fuer PCL...

Kay 27. Mai 2009

Bei mir kommen nur Sonderzeichen raus. Klappt das bei euch?


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

    •  /