Abo
  • IT-Karriere:

EAs "Battleforge" ab sofort als kostenlose Version verfügbar

Echtzeitstrategie im Fantasy-Szenario kostenlos zum Ausprobieren

Zwei Monate nach Veröffentlichung von Battleforge ändert Electronic Arts sein Geschäftsmodell: Das Echtzeitstrategiespiel des deutschen Entwicklerteams EA Phenomic steht kostenlos zum Download zur Verfügung. Geld will EA mit kostenpflichtigen Sammelkarten verdienen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Echtzeitstrategiespiel Battleforge von EA Phenomic steht nun kostenlos zum Download zur Verfügung. Laut EA ist es die erste hauseigene "Play4Free"-Veröffentlichung. Spieler der kostenlosen Version haben Zugang zum gesamten Spiel, inklusive aller Communityfunktionen und der Szenarien sowie der erst kürzlich veröffentlichten Kampagne "Renegade".

Stellenmarkt
  1. Rexel Germany GmbH & Co. KG, München
  2. Hessisches Ministerium der Finanzen, Wiesbaden

Die kostenlose Version von Battleforge enthält die jeweils gleichen acht Karten der vier Mächte Natur, Schatten, Feuer und Frost, was zum Einstieg in Battleforge ausreicht, mittel- und langfristig und insbesondere für Partien mit vielen Teilnehmern aber nicht genug ist. Weitere Sammelkarten lassen sich durch den Einsatz von Battleforge-Punkten - so heißt die Ingame-Währung - hinzufügen; das ist ab rund 5 Euro möglich.

 

Zeitgleich mit der Veröffentlichung der Play4Free-Version erscheint die im Handel erhältliche Battleforge-Spielebox zum neuen Preis von rund 30 Euro. Sie enthält 64 zufällig zusammengestellte Sammelkarten sowie 3.000 Battleforge-Punkte, was für weitere 96 Karten reicht.

Neben Solomissionen bietet Battleforge vor allem Multiplayerschlachten gegeneinander sowie kooperative Szenarien. Die Koop-Missionen sind sehr anspruchsvoll und erfordern taktisch aufeinander abgestimmte Decks mit bis zu elf Freunden. Das Ende März 2009 veröffentlichte Spiel ist nur für Windows-PC verfügbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. (-85%) 8,99€
  3. (-24%) 18,99€

magic23 28. Mai 2009

Hmmm.. gute Frage. Bin da leider nicht der Richtige für die Antwort, da ich eigentlich...

Jakelandiar 28. Mai 2009

In diesem fall hat er kein recht. Es ist ein sammelkarten spiel wie es sie schon seit...

Jakelandiar 28. Mai 2009

Dumm frage aber wo haben sie etwas am Geschäftsmodell denn wirklich geändert? Die haben...

Serpiente 28. Mai 2009

ich hoffe mal dass es sowas nicht geben wird, imba karten zu verkaufen^^ sollte alles...

Hirschflosse 28. Mai 2009

jepp


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem e.Go Life

Der e.Go Life ist ein elektrisch angetriebener Kleinwagen des neuen Aachener Automobilherstellers e.Go Mobile. Wir haben eine Probefahrt gemacht.

Probefahrt mit dem e.Go Life Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

    •  /