Abo
  • Services:
Anzeige

Tim Sweeney von Epic Games kritisiert die Crytek-Engine

Epic-Chef rechnet erst in zehn bis 15 Jahren mit fotorealistischer Grafik

Tim Sweeney, Gründer von Epic Games und Chefprogrammierer der Unreal Engine, geht mit der Konkurrenz ins Gericht. Er findet einige Entscheidungen des Frankfurter Entwicklerstudios Crytek schwer nachvollziehbar. Außerdem äußerte sich Sweeney zum Thema realistische Grafik.

Tim Sweeny, Epic Games
Tim Sweeny, Epic Games
Früher war die Welt der 3D-Engine so aufgeteilt: Auf der einen Seite das Lager um id Software und die Quake-Engine, auf der anderen Epic Games mit seiner Unreal-Technologie. Das hat sich nach Auffassung von Tim Sweeney geändert. Im Interview mit der US-Onlineseite Gamastura.com erklärte der Chef von Epic Games, dass für ihn das Frankfurter Entwicklerstudio Crytek mit der Cryengine die wichtigste Konkurrenz darstellt.

Anzeige
 

Sweeney räumte in dem Gespräch ein, dass die Cryengine auf PCs Dinge macht, die er mit seiner Unreal-Engine unterlässt - gemeint ist etwa die Unterstützung von mehreren Highend-Grafikkarten gleichzeitig, was seiner Auffassung nach die zehnfache Leistung einer aktuellen Konsole ergibt. Das sieht er jedoch auch kritisch: "Dieser Markt macht ungefähr 2 Prozent des gesamten Next-Generation-Marktes aus - also von PS3, Xbox 360 und Standard-PC", erklärte Sweeney. "Das führt zu einer richtig schweren Geschäftsentscheidung: Wenn man den Weg von Crytek geht, kann man uns in einigen Grafikbereichen schlagen, aber auf Kosten des größeren Marktes."

Außerdem äußert sich Sweeney darüber, wie lange es wohl noch dauern wird, bis Computergrafik tatsächlich fotorealistisch aussehen wird. Er schätzt, dass wir etwa um den Faktor 1.000 von der Darstellung von realistischer Echtzeitgrafik entfernt sind. In zehn bis 15 Jahren soll es demnach so weit sein, dass keine Unterschiede mehr zu sehen sind. Deutlich länger dauere es aber, bis auch andere Bereich aufgeschlossen hätten - insbesondere KI und die glaubwürdige Simulation menschlichen Verhaltens.


eye home zur Startseite
Jhfds 02. Jun 2009

Die Engines von IDs waren und sind die Ja, wenn man beklemmende Innenlevels haben will...

Max Power11 27. Mai 2009

Du weißt schon, dass 2,5D in der Computergrafik nicht wirklich 2,5 Dimensionen bezeichnet...

sghghfhgh 27. Mai 2009

reisserische schlagzeile für lahmen artikel.

Einspruch!!! 26. Mai 2009

Ich kann deine Argumente gut nachvollziehen und vor knapp 2 Jahren hätte ich dir auch...

Yeeeeeeeeha 26. Mai 2009

"Die Entwicklung von Algorithmen, die prozedural die gewünschten Ergebnisse erzeugen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GK Software AG, Schöneck/Vogtland
  2. convanced GmbH, Hannover, Hamburg oder Berlin
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  4. Bright Solutions GmbH, Darmstadt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Netzneutralität gab es nie

    lanG | 21:47

  2. Wer ein iPhone benutzt kann nicht ernst genommen...

    jose.ramirez | 21:41

  3. Re: Preis

    friespeace | 21:35

  4. Re: "Die Wahrheit ist, Verbraucher lieben es...

    teenriot* | 21:35

  5. Re: AGesVG

    User_x | 21:16


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel