Abo
  • Services:

Windows Vista Service Pack 2 ist da

Service Pack 2 auch für den Windows Server 2008 geeignet

Microsoft veröffentlicht das Service Pack 2 für Windows Vista, das zunächst nur auf den Downloadseiten von Microsoft angeboten wird. Mit dem zweiten Service Pack bekommen Vista-Nutzer nicht nur zahlreiche Fehlerkorrekturen, sondern auch einige Verbesserungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Service Pack 2 für Windows Vista und Windows Server 2008 war Ende April 2009 fertiggestellt worden und wird nun der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt. Es bringt die zahlreichen Sicherheitspatches und Fehlerkorrekturen in einem Paket mit, die bisher veröffentlicht wurden, was vor allem für Neuinstallationen praktisch ist. Darüber hinaus gibt es auch einige Verbesserungen. Außerdem finden sich in dem Paket bisher unveröffentlichte Patches.

Stellenmarkt
  1. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd
  2. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Über das Windows-Update will Microsoft das Service Pack erst in den kommenden Wochen veröffentlichen. Wer das Service Pack 2 nicht haben möchte, sollte das Blocker-Tool installieren. Das empfiehlt sich vor allem, wenn eines der zehn Programme eingesetzt wird, welches nach der Installation des Service Pack 2 nicht mehr funktioniert.

Das Service Pack 2 kann als 1,4 GByte großes ISO-Image für alle Systeme heruntergeladen werden. Auch Einzelpakete, die zwischen 350 MByte und 580 MByte groß sind, stehen zur Verfügung. Das Service Pack 2 gibt es einzeln für 32-Bit-, 64-Bit- und Intel-Itanium-Systeme. Die unterstützten Sprachen sind Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Japanisch. Wer das Betriebssystem in einer anderen Sprache einsetzt, muss sich noch gedulden, bis Microsoft die Übersetzungsarbeiten abgeschlossen hat.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)
  2. 119,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

reindi 31. Mai 2009

Habe dieselbe Meldung über Virenscan Bull-Guard. " 2009/05/31 11:39:39 | C:\Windows...

bytebrain 28. Mai 2009

Hallo Zusammen. Ich habe mir soeben das SP2 via automatische Updates installiert. Alles...

Kandidat 2 28. Mai 2009

So ist das mit Release Candidates. Wenn keine Fehler gefunden werden, geht es unverändert...

Pvt. Schneewante 28. Mai 2009

Yep. 567.3 MB 5/26/2009 - da weiß man gleich was sich da anschleicht. Ich werd erstmal...

Nasenfister 28. Mai 2009

*zustimm*


Folgen Sie uns
       


Anthem angespielt

In unserer Vorschau zu Anthem beleuchten wir vor allem, was es abseits vom Ballern in Biowares Shooter zu tun gibt.

Anthem angespielt Video aufrufen
Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

    •  /